"Der Supermarkt muss an den Büllhorner Weg"

SPD-Chef Bernd Henke
2Bilder

SPD favorisiert das Grundstück Schmedecke-Vick als Standort für Supermarkt und stellt Antrag

thl. Ashausen. "Es gibt nur einen vernünftigen Standort für einen Supermarkt in Ashausen. Und das ist auf dem Grundstück Schmedecke-Vick", sagt Bernd Henke, Franktionsvorsitzender der SPD im Steller Gemeinderat. "Der Vorteil der Errichtung eines Lebensmitteleinzelhandels am Büllhorner Weg liegt insbesondere an der besseren fußläufigen Erreichbarkeit im Vergleich zu anderen zur Diskussion stehenden Standorten." Nur an diesem Standort sei eine wohngebietsorientierte Nahversorgung am ehesten gegeben.
Damit beziehen die Sozialdemokraten erneut Stellung in der Diskussion um einen geeigneten Standort für einen Lebensmitteleinzelhandel in Ashausen. "Nachdem sich die übrigen Parteien zu unserem großen Bedauern gegen eine direkte Bürgerbeteiligung ausgesprochen haben, bringen wir nun in einem Antrag in den Gemeinderat ein, sich weiterhin mit dem Standort Schmedecke-Vick zu beschäftigen", so Henke.
Es ist den Bürgern nach Meinung der SPD nicht zuzumuten, ohne eine angemessene Nahversorgung auszukommen. Die "große Koalition" aus diversen Parteien spreche sich zwar gegen einen Standort Schmedecke-Vick aus, sage aber nicht, was sie stattdessen wolle, kritisiert Henke. Damit drohe erneut eine weitere "Hängepartie", die nach Ansicht der SPD-Fraktion schon viel zu lange dauere.
"Mit dem Antrag soll nun erreicht werden, dass die Nutzung der Flächen am Büllhorner Weg für eine gemeinsame Nutzung als Standort für einen Lebensmitteleinzelhandel als auch für bezahlbares und betreutes Wohnen für ältere Mitbürger mit angeschlossener Pflegeeinrichtung baurechtlich geprüft wird", erläutert der Fraktionsvorsitzende. Eine hochpreisige "Seniorenresidenz" lehne die SPD ab.
Entgegen anderslautenden Meldungen sei für diese Baumaßnahme keine "Massenversiegelung" erforderlich. "Die vorhandenen Wiesen- und Waldflächen westlich der angedachten und schon vorhandenen Bebauung (ehemaliger Kuhstall) bleiben unberührt", so Henke weiter. "Sie haben für die SPD einen genauso hohen Stellenwert wie die Grünflächen in Stelle im Bereich 'Am Latenbrook'."

SPD-Chef Bernd Henke
Die Wiesen- und Weideflächen vor dem ehemaligen Kuhstall sollen nach Meinung der SPD erhalten bleiben  Foto: thl/SPD Stelle

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.