Dinklager Firma erhielt den Zuschlag

thl. Winsen. Der Verwaltungsausschuss der Stadt Winsen hat in seiner jüngsten Sitzung die Zimmer- und Holzbauarbeiten für den Krippenneubau un Scharmbeck an seine Firma aus Dinklage vergeben. Sie hatte mit 120.425 Euro das günstigste Angebot unter insgesamt 20 Bewerbern abgegeben. Insgesamt investiert die Stadt rund 950.000 Euro in den Neubau.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.