alt-text

++ A K T U E L L ++

Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

Leichter Überschuss: Millionen-Loch im städtischen Haushalt 2018 gestopft

Matthias Parchatka

Weitere Zahlungen werden erwartet

thl. Winsen. Einen entspannten Kämmerer erlebten die Politiker jetzt in der Sitzung des Finanzausschusses der Stadt Winsen. Grund: Der von Matthias Parchatka präsentierte Haushalt 2018 wies einen leichten Überschuss von 387.000 Euro aus. Dieser könnte sich noch erhöhen, wenn klar ist, wieviel Geld die Stadt vom Landkreis für die Kinderbetreuung bekommt. Zudem erwartet Parchatka noch Gewerbesteuer-Nachzahlungen. Die vorgesehene Aufnahme von Krediten konnte von neun auf auf jetzt 8,35 Millionen Euro verringert werden.
Zu Beginn der Haushaltsberatungen hatte das Zahlenwerk noch ein dickes Minus von 1,2 Millionen Euro. Trotz der jetzt relativ positiven Prognose, stimmten nur CDU und AfD für den Haushalt. Die SPD enthielt sich, die Gruppe Grüne/Linke lehnte ihn ab.
Parchatka wies darauf hin, dass die Stadt auch im kommenden Jahr wieder viel Geld in Bau- und Modernisierunsmaßnahmen investieren will. "Wie auch in 2017 sollen es mehr als 17 Millionen Euro sein", so der Kämmerer. "Schwerpunkte sind dabei Investitionen für Sporthallen, Schulen und Kitas." Darunter fallen u.a. der Neubau einer Drei-Feld-Sporthalle am Ilmer Barg, der Neubau einer Zwei-Feld-Halle mit Begegnungsraum an der Alten Stadthalle, ein Anbau an die Kindertagesstätte in Hoopte, den Neubau einer Kindertagesstätte im Baugebiet Winsener Wiesen-Süd sowie die Umwandlung der Grundschule Pattensen zur Ganztagsschule.
Rund 2,2 Millionen Euro stehen für die Planung neuer Gerätehäuser in Laßrönne, Bahlburg und Pattensen sowie die Anschaffung von zwei Feuerwehrfahrzeugen bereit.
Das Projekt "Winsen 2030" und die Erneuerung der Dörfer Hoopte, Stöckte, Laßrönne und Tönnhausen schlagen mit etwa 1,7 Millionen Euro zu Buche.
750.000 Euro gibt die Stadt in die Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises, außerdem stehen Gelder für den Grundstückserwerb bereit, um Neubaugebiete ausweisen zu können.
• Der Haushalt 2018 soll im Rahmen der Ratssitzung am Dienstag, 19. Dezember, verabschiedet werden.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sport
Caroline Müller-Korn spielt nicht mehr für die Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen

Stillschweigen über die Gründe vereinbart
BSV und Caroline Müller-Korn trennen sich

nw/tk. Buxtehude. Handball-Bundesligist Buxtehuder SV und die Spielerin Caroline Müller-Korn haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Beide Seiten sehen keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit. Darüber hinaus haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Caroline Müller-Korn kam zur Saison 2020/21 zum Buxtehuder SV. Die Spielmacherin erzielte in 20 Bundesliga-Spielen für den Verein 83 Tore, davon 54 Siebenmeter. Zuvor spielte sie in der Bundesliga von 2014 bis 2017 für den VfL...

Blaulicht
Diese Hundewelpen wurden im September auf dem Hinterhof aufgefunden

Hunde-Welpen in Buchholz ausgesetzt

thl. Buchholz. Bereits in der Nacht vom 12. auf den 13. September haben bislang unbekannte Personen insgesamt drei Hundewelpen in der Schützenstraße in Buchholz, auf einem dortigen Hinterhof ausgesetzt. Das teilt die Polizei heute mit. Es handelt sich dabei um zwei Beagle- und einen Golden Retriever-Welpen. Die Tiere waren zu dem Zeitpunkt etwa acht bis zehn Wochen alt. Nach dem Auffinden wurde sie zunächst einem Tierarzt und dann dem Tierheim zugeführt. Bislang konnten die Personen, die die...

Panorama
2 Bilder

Inzidenzwert bei 71,5
3G-Regel gilt ab Samstag im Landkreis Harburg

sv/nw. Landkreis Harburg. Ab Samstag, 23. Oktober, gilt im Landkreis Harburg wieder die erweiterte 3G-Regel, da die 7-Tage-Inzidenz seit mehr als fünf Werktagen in Folge über dem Schwellenwert von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegt. Am Donnerstag lag die Inzidenz bei 71,5. Viele Bereiche sind damit nur noch für Personen zugänglich, die entweder vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, von einer Corona-Erkrankung nachweislich genesen sind oder einen negativen Test...

Panorama
Beim Kreisordnungsausschuss 2019 protestierten die Tierschützer im Kreishaus, darunter auch Uwe Gast (5. v. li.), einer der unermüdlichen Mahnwachen-Teilnehmer
5 Bilder

Erfolg für die Tierschützer
Ex-Horror-Labor will alle Tierversuche einstellen

(bim). Rund zwei Jahre ist es her, dass die "Soko Tierschutz" im damaligen Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel furchtbare Tier-Misshandlungen öffentlich gemacht hat. Die grausamen Bilder von gequälten Hunden, Katzen und Affen gingen um die Welt und führten zu den größten Protesten der deutschen Tierschutzgeschichte. Im Januar 2020 hatte der Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Betriebserlaubnis entzogen. Jetzt hat das ehemalige LPT, das...

Service
Die Rauchmelder müssen richtig installiert werden
Video 2 Bilder

Leben retten mit Rauchmeldern
Gefahr! Knapp die Hälfte aller Haushalte in Niedersachsen hat falsch installierte oder gar keine Rauchmelder

In Niedersachsen sind nur 13 Prozent aller Haushalte optimal mit Rauchmeldern geschützt, 45 Prozent erfüllen lediglich den Mindestschutz. Weitere 16 Prozent haben die Rauchwarnmelder falsch installiert und wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Besonders alarmierend: 26 Prozent der Haushalte in Niedersachsen sind komplett ohne Rauchwarnmelder. Das hat jetzt die Auswertung einer im Jahr 2020 durchgeführten Felderhebung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ergeben. Rund 70...

Blaulicht
Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen