CDU will Wirte unterstützen und die Stadt beleben
Mehr Platz für Außengastronomie in Winsen

Wollen mehr Platz für die Gastronomen im Außenbereich (v. li.): Philipp Meyn, Anja Trominski, Dr. Cornell Babendererde und André Bock   Foto: CDU Winsen
  • Wollen mehr Platz für die Gastronomen im Außenbereich (v. li.): Philipp Meyn, Anja Trominski, Dr. Cornell Babendererde und André Bock Foto: CDU Winsen
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. Ab sofort dürfen Gaststätten, Cafés und Biergärten in Niedersachsen wieder bis zu 100 Prozent ihrer Sitzplätze vergeben – vorausgesetzt, sie gewährleisten dabei die notwendigen Maßnahmen zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

"Die notwendigen Mindestabstände von zwei Metern zwischen den einzelnen Tischen müssen also weiter eingehalten werden", sagt Dr. Cornell Babendererde, Sprecherin der CDU im Planungsausschuss des Stadtrates. "Gastronomen in Winsen sollten jetzt für den Zeitraum der Corona-Krise die Möglichkeit von der Stadt erhalten, ihre Außenflächen erweitern zu können, um ihren Gästen mehr Tische anbieten und dabei zugleich den Sicherheitsabstand wahren zu können."

Verzicht auf städtische Sondernutzungsgebühr

Der Fraktionsvorsitzende der Gruppe CDU/Winsener Liste/Andreas Waldau, André Bock, ergänzt: "Das soll natürlich in den Fällen möglich sein, bei denen die Örtlichkeiten und alle Sicherheitserfordernisse dies zulassen." Da, wo es gehe, solle dann auch auf städtische Sondernutzungsgebühren verzichtet werden. Einen entsprechenden Antrag werde die Gruppe jetzt in den Verwaltungsausschuss einbringen. "So wie es richtig war, im Rahmen des städtischen Sofortprogrammes die für dieses Jahr bereits gezahlten Gebühren zu erstatten, so konsequent sollten wir jetzt den nächsten Schritt gehen und die Belebung weiter unterstützen", wirbt der Gruppenvorsitzende für eine Zustimmung zu dieser Initiative.

Die beiden Fraktionsvizes Anja Trominski und Philipp Meyn fügen hinzu: "Wir sind alle dankbar, dass es weitere Lockerungen gibt. Zugleich hoffen wir aber auch, dass sich weiterhin alle Winsener so gut an die Hygiene- und Abstandsregeln halten, damit die Krankheitsfälle nicht wieder in die Höhe steigen. Es wäre doch schön, wenn wir alle den Sommer mit einem kühlen Getränk im Biergarten genießen können und dabei gesund bleiben."

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen