Stadtwerke Winsen
Verträge für 20 Jahre verlängert

Haben die Konzessionsverträge unterzeichnet: Hans-Georg Preuß (li.) und André Wiese
  • Haben die Konzessionsverträge unterzeichnet: Hans-Georg Preuß (li.) und André Wiese
  • Foto: Stadt Winsen
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

Stadt hat Konzession für Gas-, Strom- und Wasserlieferung an die Stadtwerke vergeben

thl. Winsen. Die Stadt stellt ihre öffentlichen Verkehrswege für die Verlegung und den Betrieb von Leitungen der Gas-, Strom- und Wasserversorgung weitere 20 Jahre lang den örtlichen Stadtwerken zur Verfügung. Die entsprechenden Konzessionsverträge haben jetzt Bürgermeister André Wiese (CDU) und Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Georg Preuß unterzeichnet.
"Man könnte meinen, dass die vertragliche Kooperation zwischen der Stadt und ihrer Tochtergesellschaft eine Selbstverständlichkeit ist", sagte Wiese. "Das ist sie aber nicht. Dem Abschluss der Verträge sind aufwändige Auswahlverfahren vorausgegangen, mit einer Vielzahl konkret festgelegter Kriterien und mit gleichen Chancen für alle potenziellen Bewerber. Die Stadtwerke mussten sich also dem Wettbewerb stellen und haben dies erfolgreich getan."
Die Vergabeverfahren für die Ende 2020 auslaufenden Konzessionen dauerten rund drei Jahre. Beginnend mit der öffentlichen Bekanntmachung im Bundesanzeiger bis zur Beteiligung der Aufsichtsbehörde sind diese Verfahren streng formalisiert. Der Stadtrat hat in ihrem Verlauf eine gesonderte Auswahlkommission eingesetzt, die einzelnen Vergabekriterien (insgesamt jeweils 44) festgesetzt und eine Entscheidung jeweils nach der erreichten Punktzahl getroffen.
Der Stadtwerke-Geschäftsführer freut sich, dass sein Unternehmen dabei die Nase vorn hatte. "Mit 969 von 1.000 möglichen Punkten waren wir bei der Gas-Konzession und mit 966 von 1.000 möglichen Punkten bei der Strom-Konzession Wettbewerbssieger", so Preuß. "Damit haben wir unsere Leistungsfähigkeit in einem transparenten Wettbewerb unter Beweis gestellt."
Um die Wasserkonzession, die sich im Übrigen auf die auch bisher von der Stadtwerke GmbH versorgten Bereiche des Stadtgebietes beschränkt, hatte sich kein anderes Unternehmen beworben.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen