Blumenmeer und mehr: Programmvielfalt lockt am Dahlientag in Winsener Luhegärten

Beliebter Treffpunkt: der "Dahlientag" in den Winsener Luhegärten
  • Beliebter Treffpunkt: der "Dahlientag" in den Winsener Luhegärten
  • Foto: archiv/bs
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Winsen. Ein buntes Programm für die ganze Familie ist angesagt beim "Dahlientag", zu dem die Winsener City-Marketing GmbH in Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen und Verbänden am Sonntag, 20. September, von 10 bis 18 Uhr in die Gärtner-Fantasien in den Luhegärten (Hansestraße) einlädt. Mitwirkende sind unter anderem der NABU, der Klostergarten Winsen, die Tourist-Information Winsener Elbmarsch, die Künstler aus dem Garten-Treff, der Landfrauenverein Winsen, der Förderverein Gartenschau Winsen und der Fischerei-Sportverein Hoopte.
Zum Auftakt gibt es von 10 bis 11 Uhr einen Gottesdienst im Klostergarten. Danach folgen Liedermacher Wilfried Staake (11.15 bis 12.30 Uhr), das Tanzstudio Erdlej (12.30 bis 13.30 Uhr), die Tai Chi-Gruppe (13 bis 14 Uhr), die Tanzgruppen "beat the limit" und "Snippets kids" (14 bis 15 Uhr), die Rock- und Soulband "Crank it up" (15 bis 17 Uhr) und "Easy Tracks" (16.30 bis 18 Uhr).
Präsentiert werden am "Dahlientag" zudem prächtig gebundene Sträuße, Keramiken, selbst gemachte Marmeladen und Windspiele. Die Kinder dürfen sich auf den Zauberer Roy Dannert freuen, der einen Mitmachzirkus und Luftballonmodellagen anbietet. Das "Blaue Mobil" der Stadt Winsen, ein Kletterturm und eine Hüpfburg sind unter anderem auch mit dabei. Stärken können sich die Besucher mit verschiedenen Gaumenfreuden.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Politik
Michael Roesberg ist noch bis Ende Oktober 2021 im Amt

Verzicht auf eine erneute Kandidatur
Stades Landrat Michael Roesberg tritt nicht wieder an

jd. Stade. Politischer Paukenschlag im Stader Kreishaus: Landrat Michael Roesberg (parteilos) hat am Montagabend erklärt, dass er für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung steht. Die Amtszeit des 63-Jährigen endet im Oktober 2021. Roesberg steht seit 2006 an der Spitze der Kreisverwaltung. Bisher galt als sicher, dass der amtierende Landrat bei den Kommunalwahlen im Herbst 2021 noch einmal ins Rennen geht. Roesberg hätte beste Chancen für eine Wiederwahl gehabt. Er kann auf die...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen