Guter Start für 7. Salzhäuser Literaturpreis zum Thema "Hinter der Wand"

Werben für das Wettbewerbs-Thema "Hinter der Wand" (v. li.): Beate von Koschitzky, Charlotte Weyer, Jan Orthey, Susanne Gellers, Christoph Ehlermann und Margit Johns
  • Werben für das Wettbewerbs-Thema "Hinter der Wand" (v. li.): Beate von Koschitzky, Charlotte Weyer, Jan Orthey, Susanne Gellers, Christoph Ehlermann und Margit Johns
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Salzhausen. In und um Salzhausen gibt es viele kreative Geschichtenschreiber. Bester Beweis dafür ist die große Resonanz auf den gerade gestarteten 7. Salzhäuser Literaturpreis zum Thema "Hinter der Wand". Ausgeschrieben wird der Preis von der Sparkasse Harburg-Buxtehude und dem Verkehrs- und Kulturverein (VKV) Salzhausen mit Unterstützung der örtlichen Buchhandlung Hornbostel.
"Es sind schon tolle Beiträge eingegangen, und wir freuen uns auf viele weitere Storys", sagte Charlotte Weyer von der VKV-Kulturgruppe jetzt bei einem Treffen mit den Juroren. Zu ihnen gehören Buchhandlungs-Inhaber Jan Orthey, Salzhausens Sparkassen-Filialleiterin Susanne Gellers, Margit Johns (VKV), Sprachenexpertin Beate von Koschitzky, Lehrer Eckhart Schröder (Gymnasium Salzhausen) und Christoph Ehlermann, Vorsitzender des Kunstvereins "KuKuK".
Alle Interessierten ab sechs Jahren können bei dem Literaturwettbewerb mitmachen, wobei Autorengemeinschaften erlaubt sind. Die Teilnehmer werden in folgende Gruppen eingeteilt:
- 1.) Grundschulklassen oder Gruppen mit Kindern im Grundschulalter
- 2.) Einzelteilnehmer bis 15 Jahre
- 3.) Einzelteilnehmer bis 25 Jahre
- 4.) Einzelteilnehmer ab 26 Jahre
Die Gewinner der zweiten bis vierten Gruppe erhalten 100 Euro, für die erste Gruppe wird ein Sonderpreis ausgelobt. Eine mehrköpfige Jury, die selbst nicht am Wettbewerb teilnimmt, ermittelt die Preisträger. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmer dürfen eine Kurzgeschichte von höchstens fünf DIN A4-Seiten Länge verfassen. Die Schriftgröße muss mindestens 10 Punkt betragen und der Zeilenabstand einzeilig sein. Der Briefkopf des Beitrages muss Namen (ggf. Klassenlehrer), Geburtsdatum, Adresse und Telefon des Verfassers enthalten.
Die Geschichten müssen bis Freitag, 18. August, per Mail an info@buchhandlung-hornbostel.de oder an literaturpreissalzhausen@freenet.de gesendet werden. Sie können auch schriftlich in achtfacher Ausfertigung an die Sparkasse Harburg-Buxtehude (Hauptstraße 6a, 21376 Salzhausen) oder an die Buchhandlung Hornbostel (Hauptstraße 6b, 21376 Salzhausen) geschickt werden.
Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Abendveranstaltung am 3. November in der Salzhäuser Dörpschün statt.
- Infos zum Wettbewerb unter Tel. 04172 - 961321 bei der Buchhandlung Hornbostel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen