NABU-Aktion
Insekten zählen

(as). Das große Krabbeln und Flattern startet: Noch bis zum 11. August ruft der NABU unter dem Motto „Zählen, was zählt“ zur bundesweiten Insektenzählung auf. Die Sechsbeiner können im Garten, im Park, auf Wiese und Feld, Wald, Teich, Bach oder Fluss gezählt und unter www.insektensommer.de online gemeldet werden.
Die farbenfrohe Blaugrüne Mosaikjungfer ist eine der acht Kernarten, auf die beim zweiten Teil des Insektensommers ganz besonders geachtet werden soll. Libellen haben eine atemberaubende Flugtechnik: Sie können auf 50 Stundenkilometer beschleunigen, in der Luft stehen, Loopings und sogar rückwärts fliegen. Weitere Kernarten sind die Tagfalter Schwalbenschwanz und Kleiner Fuchs, der Siebenpunkt-Marienkäfer, die Ackerhummel, die Holzbiene, das Grüne Heupferd und die Streifenwanze. Gemeldet werden sollen aber gerne alle Sechsbeiner, die gesichtet werden.
Hilfe beim Bestimmen und Zählen bietet das neue E-Learning-Tool unter www.insektentrainer.de. Der Insektentrainer stellt 16 in Deutschland häufig vorkommende Arten in allen Entwicklungsstadien vor. Dazu gibt es Infos über Vorkommen und Lebensweise der Insektenarten. Foto: bim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.