Heimatverein Winsen und GiRoWi-Stiftung planen Event
Märchen-Exponate für "1. Winsener Märchenfestival" werden gesucht

Das Logo des Märchenfestivals: stilisierte Motive sind das Winsener Schloss und die "goldene Gans"
2Bilder
  • Das Logo des Märchenfestivals: stilisierte Motive sind das Winsener Schloss und die "goldene Gans"
  • Foto: Heimat- und Museumverein Winsen
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Winsen. Auf dem Winsener Schlossplatz, zwischen Rathaus und Marstall, stehen seit vielen Jahren nach dem Märchen "Die goldene Gans" der Brüder Grimm gestaltete Bronzefiguren. Sie laden dazu ein, den Märchen in der Luhestadt einen besonderen Raum zu geben. Aus diesem Grund wollen der Heimat- und Museumverein Winsen und Umgebung (HuM) und die Sozial- und Kulturstiftung Giesela und Rolf Wiese (GiRoWi-Stiftung) im nächsten Jahr das "1. Winsener Märchenfestival" für die ganze Familie veranstalten. Stattfinden soll es mit dem WOCHENBLATT als Medienpartner am Sonntag, 14. Juni 2020.
Bei dem Festival sollen Märchen auf unterschiedlichste Art und Weise dargeboten werden: klassisch von Märchenerzählern, als Theateraufführung, Kasper- oder Marionettendarbietung, Schattenspiel oder als Laterna-magica-Vorführung. Zur grundsätzlichen Bedeutung von Märchen wird es Kurzvorträge von renommierten Forschern auf diesem Gebiet geben. Als Kulisse und Schauplatz des Festivals dienen das Schloss, der Marstall, der Schlossplatz mit seiner Bühne und der Rosengarten.
Begleitend zum Märchenfestival zeigt das Museum im Marstall eine Kabinett-Ausstellung unter dem Motto "Es war einmal …“. Hierfür bitten die Veranstalter um Unterstützung aus der Bevölkerung. Es werden noch passende Leihgaben und Sachspenden gesucht, insbesondere Märchenspiele und -bücher, Sammelalben mit Märchenmotiven sowie Märchenbilderserien für Laterna magica. Gesucht werden auch selbst gezeichnete oder gebastelte Bilder, Bücher oder Märchenfiguren. Wer etwas abzugeben hat, meldet sich bitte bei Ilona Johannsen vom Marstall-Museum unter der Telefonnummer 04171 - 3419 oder per E-Mail an info@hum-winsen.de.
Märchen sind ein spannender Erzählstoff aus einer Zeit, als Informationen und Wissen im Alltagsleben noch nicht schriftlich und über die heutigen vielfältigen Medien verbreitet wurden. Es gibt Märchen fast überall auf der Welt. In Deutschland waren es vor allem die Brüder Grimm, die systematisch Märchen sammelten, aufschrieben und publizierten. Noch heute stehen die Sammlungen in fast jedem Haushalt im Bücherregal.

Das Logo des Märchenfestivals: stilisierte Motive sind das Winsener Schloss und die "goldene Gans"
Rolf Wiese ist Mit-Organisator des Märchenfestivals

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen