Vorsicht "Schwarzmacher" - In Ashausen startet die Faslamszeit

Freuen sich auf das Faslamsfest: Thorsten Simon (li.), Julian Bühring und Matthias Schmedecke-Vick (hinten)
  • Freuen sich auf das Faslamsfest: Thorsten Simon (li.), Julian Bühring und Matthias Schmedecke-Vick (hinten)
  • Foto: Kilian Kaiser
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Ashausen. Vorsicht ist am kommenden Wochenende in Ashausen angesagt. Denn am Samstag, 4. Februar, ab 8 Uhr gehen die Faslamsbrüder wieder auf Schnorrtour. Und wie es Brauch ist, betätigen sie sich dabei als "Schwarzmacher". Traditionell werden dabei Kinder und Jugendliche gejagt. Werden sie gefasst, schmieren die Narren ihnen in Wasser aufgelöste schwarze Asche ins Gesicht. Damit sollen die "bösen Geister" des Winters vertrieben werden.
Angeführt werden die Faslamsbrüder von "Mudder" Thorsten Simon (29), genannt "Die Zaunkönigin", und "Vadder" Julian Bühring (29), genannt "Johnny Beton". Unterstützung bekommen die beiden von "ihrem Kind" Matthias Schmedecke-Vick.
Das richtige Faslamsfest steigt dann eine Woche später. Mehr dazu lesen Sie am kommenden Mittwoch im WOCHENBLATT.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.