++ A K T U E L L ++

3 Seniorenheime werden im LANDKREIS HARBURG gleichzeitig geschlossen

Winsener Stadtbücherei im Marstall ist mit Selbstverbuchung gestartet

Bücherei-Leiterin Mareike Lappat zeigt eines der beiden Selbstverbuchungsterminals
Foto: Stadt Winsen
  • Bücherei-Leiterin Mareike Lappat zeigt eines der beiden Selbstverbuchungsterminals
    Foto: Stadt Winsen
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. Auf dem Weg in die Zukunft geht die Stadtbücherei mit ihren Kunden einen weiteren Schritt: Seit Montag sind die Selbstverbuchungsterminals im Betrieb.
Da trotz einiger aktueller Lockerungen in der Corona-Pandemie gewisse Maßnahmen wie Abstandhalten und die begegnungsarme Wegeführung beibehalten werden müssen, fungiert eines der beiden Terminals vorübergehend nur als feste Rückgabestation, das Zweite steht ausschließlich für die Ausleihe bereit. Die Einsicht ins eigene Kundenkonto sowie die Bezahlfunktion mit EC-Karte stehen an beiden Terminals zur Verfügung. In "Nach-Corona-Zeiten" werden alle Funktionen flexibel an beiden Terminals nutzbar sein.
Dass die Einführung der Selbstverbuchung den persönlichen Kontakt schmälert, ist eine häufig geäußerte, jedoch unbegründete Sorge. An der Service-Theke im Erdgeschoss sowie an der Information im ersten Obergeschoss stehen die Mitarbeiter der Stadtbücherei weiterhin wie gewohnt mit Rat und Tat zur Seite. "Ganz besonders in der 'Eingewöhnungsphase' ist eine enge Begleitung selbstverständlich. Schließlich möchten wir allen Kunden Zeit und Gelegenheit geben, diesen Modernisierungsschritt gemeinsam mit uns zu gehen", erläutert Mareike Lappat, Leiterin der Stadtbücherei.
Auch Bürgermeister André Wiese (CDU) freut sich über die ersten sicht- und erlebbaren Schritte auf dem Weg zur neuen Stadtbücherei. "Sie können hier und jetzt schon einen ersten kleinen Eindruck von der zukünftigen Stadtbücherei gewinnen", ermuntert er die Winsener zum Besuch der Bücherei und zum Ausprobieren der Selbstverbuchung. "Selbstverständlich wird die nun in Betrieb genommene Anlage auch in der geplanten neuen Stadtbibliothek zum Einsatz kommen. Sie kann ganz unkompliziert an den neuen Standort umziehen und dort wieder in Betrieb gehen."
Neben der Selbstverbuchung gibt es noch mehr Neues zu entdecken: "Wir haben die vergangenen Monate genutzt, um viele attraktive Brettspiele und eine kleine, aber sehr feine Auswahl an plattdeutschen Medien für alle Zielgruppen in den Bestand aufzunehmen. Auch die aktuellen Spiegel-Bestseller laden nun im ersten Obergeschoss zum Zugreifen und Schmökern ein", freut sich die Bücherei-Leiterin. "Dank neuer Bibliotheksmöbel konnte auch die Präsentation der Hörbücher für Erwachsene deutlich verbessert werden."
Wer jetzt Lust bekommen hat, die Stadtbücherei im Marstall mal wieder "live" zu besuchen, kann sich über eine Erleichterung freuen. Ab sofort entfällt die Kontaktdatenerhebung beim Besuch der Stadtbücherei. Die Zutrittssteuerung mittels Besucherzählung und die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske sowie das inzwischen obligatorische Abstandhalten und Lüften bleiben zunächst jedoch weiterhin bestehen.
Alle Infos zu den aktuell geltenden Bedingungen sind unter www.stadtbuecherei-winsen.de zu finden.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen