WOCHENBLATT sucht Zeitzeugen für Schneekatastrophe 1978/1979

Auch Anfang dieses Jahres - 40 Jahre nach der Schneekatastrophe - rief der massive Wintereinbruch die Feuerwehr auf den Plan   Foto: Matthias Köhlbrandt
  • Auch Anfang dieses Jahres - 40 Jahre nach der Schneekatastrophe - rief der massive Wintereinbruch die Feuerwehr auf den Plan Foto: Matthias Köhlbrandt
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Landkreis. "Weiße Pracht kam über Nacht", titelte das WOCHENBLATT Ende 1978, als der Winter aus heiterem Himmel über die Region hereinbrach. Niemand ahnte zunächst, dass es einer der schwersten Winter der Nachkriegszeit in Norddeutschland werden sollte - mit teilweise verheerenden Ausmaßen. Meterhohe Schneeverwehungen legten vielerorts den Straßen- und Eisenbahnverkehr lahm. Stromversorgungen und Telefonnetze fielen aus, manche Dörfer waren von Schneemassen eingeschlossen und somit von der Außenwelt abgeschnitten. In der Bundesrepublik starben 17 Menschen infolge der Schneekatastrophe, der volkswirtschaftliche Schaden wurde auf mindestens 140 Millionen Mark geschätzt.
Mitte Februar 1979 kam es erneut zu starken Schneefällen und -verwehungen mit ähnlich dramatischen Folgen. Ende Februar hatten schließlich im Landkreis Harburg die eingesetzten Räumkommandos die - so das WOCHENBLATT damals - "heiße Schlacht gegen die weiße Pracht" gewonnen.
Das WOCHENBLATT möchte nun von seinen Lesern wissen: "Wie haben Sie die Schneekatastrophe vor 40 Jahren erlebt? Wie schlimm hat es Sie seinerzeit getroffen und wie haben Sie sich geholfen?" Schicken Sie uns Ihre Erinnerungen - auch gerne mit Fotos - an christoph.ehlermann@kreiszeitung.net.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.