FC St. Pauli und Teutonia 05 trennen sich 3:3

In dieser Szene schirmt Ersir Zehir (li.) vom FC St. Pauli clever den Ball vor Cliffort Aniteye von Teutonia ab
6Bilder
  • In dieser Szene schirmt Ersir Zehir (li.) vom FC St. Pauli clever den Ball vor Cliffort Aniteye von Teutonia ab
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). Heißer Fußball-Sonntag in Winsen: In seinem zweiten Testspiel kam die Elf des Zweitligisten FC St. Pauli vor rund 1.500 Zuschauern auf dem Jahnplatz nur zu einem 3:3 (1:1)-Remis gegen den Oberligisten FC Teutonia 05. Tags zuvor hatte der Zweitligist deutlich mit 11:0 gegen eine Stadtauswahl aus Celle gewonnen.
„Wir hatten zu viele Ballverluste“, sagte St. Paulis Trainer Jos Luhukay nach dem Spiel. Teutonia-Trainer Sören Titze strahlte: „In der Schlussphase verhinderte der Pfosten noch unseren Siegtreffer.“ Die Tore: 1:0 für Teutonia durch Kevin Krottke (32. Minute), 1:1 Christopher Buchtmann (45.+1), 1:2 Dimitrios Diamantakos (48.), 2:2 Christopher Avevor (49. ET), 2:3 Diamantakos (50., FE), 3:3 André Müller (81.).
In der sechsten Minute verfehlte der Teutone Finn Ole Becker mit seinem Schuss aus 20 Metern das gegnerische Gehäuse knapp. Nach zehn Minuten war Neuzugang bei Teutonia, Boris Tashchy, der Vorlagengeber für Yiyoung Park, der aber im Abseits stand. Nach Chancen auf beiden Seiten trafen Neuzugang Kevin Krottke (kam vom Lüneburger SK) für Teutonia und Christopher Buchtmann für St. Pauli.
Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel brachte Dimitrios Diamantakos St. Pauli mit 2:1 in Front. Im Gegenzug kam Teutonia nach einem Eckball zum 2:2-Ausgleich. Der Pechvogel dabei war Christopher Avevor von Pauli, der den Ball ins eigene Tor beförderte. Nur zwei Minuten später wurde Christian Conteh im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Diamantakos souverän zum 3:2 (50.) für den Zweitligisten. Aber neun Minuten vor Schluss traf André Müller in den Winkel zum 3:3 für Teutonia, nachdem er mit mit einem sehenswerten Doppelpass freigespielt wurde. Es blieb beim Remis, obwohl Teutonia noch Chancen auf den Siegtreffer hatte. Am heutigen 3. Juli, reist der FC St. Pauli ins Trainingslager nach Mayrhofen/Österreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen