TSV Winsen macht Oberliga-Aufstieg vorzeitig perfekt

Winsens Neuzugang Andreas Meffert (unter dem Korb) wechselte nach dem Stadtliga-Aufsteig zum TSV
2Bilder
  • Winsens Neuzugang Andreas Meffert (unter dem Korb) wechselte nach dem Stadtliga-Aufsteig zum TSV
  • Foto: TSV
  • hochgeladen von Roman Cebulok

BASKETBALL: Stadtliga-Meister und dritter Aufstieg in Folge

(cc). Die Basketballer des TSV Winsen hatten eigentlich in der Hamburger Stadtliga noch zwei Partien zu absolvieren. Der Verband hat aber wegen der Corona-Krise einen Schlussstrich unter die aktuelle Saison 2019/20 gezogen – damit die Spielzeit vorzeitig beendet, und die Baskets des TSV Winsen mit dem letzten Tabellenstand als Saisonresultat zum Stadtliga-Meister und damit Aufsteiger in die Oberliga erklärt.
„In anderen Zeiten hätte so ein Aufstieg groß gefeiert werden müssen. Es ist aber wie es ist und wir müssen damit umgehen“, so Dr. Lutz Rütter, Trainer der Winsener Baskets.
Der dritte Aufstieg hintereinander war nicht unbedingt erwartet worden, weil in der Mannschaft eigentlich keiner wissen konnte, wie stark die neue Liga sein wird. „Allerdings hatten wir uns durch die Neuzugänge Andreas Meffert, Tomasz Asmussen und Finn Höbermann gut verstärkt“, betont Dr. Rütter: „Auch die neue Saison begann wie die alte aufgehört hatte und die Baskets gewannen ihre Spiele deutlich. Die größte Stärke der Mannschaft war die Ausgeglichenheit.“ Nach fünf zum Teil sehr deutlichen Siegen mussten sich die Winsen Baskets in der Partie gegen den Oberligaabsteiger St. Georg erstmalig strecken, gewann aber dennoch mit 70:68. Zu diesem Zeitpunkt hatte es sich schon abgezeichnet, dass es in der Stadtliga-Saison einen Zweikampf um die Meisterschaft zwischen den Korbjägern aus Winsen und der TSG Bergedorf II  geben wird.
Am letzten Spieltag der Hinrunde trafen diese beiden ungeschlagenen Teams erstmals aufeinander, und die spektakuläre Partie endete mit einem 76:56-Heimsieg für Winsen. Nach zwei weiteren Siegen zum Rückrundenauftakt und insgesamt 27 Erfolgen in Serie kam es Ende Januar 2020 bereits zum Rückspiel der beiden Meisterschaftsanwärter, in dem die Bergedorfer nach großem Kampf mit 81:69 die Oberhand behielten. „Zum Glück hatten wir das Hinspiel hoch gewonnen, so dass der Platz an der Spitze durch den gewonnenen direkten Vergleich verteidigt werden konnte“, so Winsens Trainer. Dem folgten überzeugende Siege gegen die Mannschaften der Tabellenplätze drei bis fünf, die zu einem Saison-Resultat von insgesamt 13:1-Siegen führten. Die erfolgreichsten Werfer in der vorzeitig beendeten Spielzeit waren Lars Wiemann (12,2 Punkten pro Spiel), Maximilian Kuch (11,2) und Andreas Meffert (11,1). „Eine erste Umfrage innerhalb des Teams hat das Ergebnis gebracht, dass wir uns den Gang in die Oberliga gemeinsam zutrauen“, erklärt Dr. Rütter: "Abzuwarten bleibt natürlich, wann wieder Sport im Ligabetrieb stattfinden kann. Der eigentliche Saisonbeginn ist traditionell im September. Aktuell treffen sich die Spieler einmal pro Woche zu einer gemeinsamen Online-Fitnessstunde“.

Winsens Neuzugang Andreas Meffert (unter dem Korb) wechselte nach dem Stadtliga-Aufsteig zum TSV
Trainer Dr. Lutz Rütter
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen