Unentschieden im Verfolgerduell

Jan-Niklas Schulga (blaues Trikot) hat an der Strafraumgrenze abgezogen und erzielt das 2:0   Foto: Ingo Howe
  • Jan-Niklas Schulga (blaues Trikot) hat an der Strafraumgrenze abgezogen und erzielt das 2:0 Foto: Ingo Howe
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

Fußball-Bezirksliga: TSV Winsen und SG Scharmbeck-Pattensen trennen sich 2:2 / Fleestedt mit erstem Saisonsieg

thl. Winsen. Das Bezirksligaspiel zwischen der SG Scharmbeck-Pattensen und dem TSV Winsen war nicht nur ein Stadtderby, es war auch ein "Verfolgerduell", um an dem vor dem Spieltag Erstplazierten, dem MTV Borstel-Sangenstedt, der an diesem Wochenende spielfrei hatte, dranzubleiben. "Wir sind super ins Spiel gekommen und hatten dann etwas Glück, dass der Elfmeter, den wir verschossen hatten, wiederholt werden musste", sagt TSV-Trainer Henrik Titze. Den zweiten Versuch verwandelte Jan-Niklas Schulga zur 1:0-Führung (4.). Scharmbeck stand anschließend sehr tief und überließ fast das gesamte Spiel. In der 30. Minuten erhöhten die Luhestädter auf 2:0, nachdem sich Simon Pfeiffer durchgesetzt und auf Jan-Niklas Schulga gepasst hatte, der den Ball dann Marke "Traumtor" in den Winkel zimmerte.
Direkt vor der Pause kam Scharmbeck durch einen langen Ball vor das Winsener Tor. Der Schiedsrichter sah ein Handspiel und pfiff Elfmeter, den Merlin Freitag verwandelte. "Das war ein Elfmeter, den man geben kann, aber nicht geben muss", bewertete Titze die Entscheidung.
In der Halbzeitpause dann der erste Schock für den TSV: Dennis Auber, der bis dahin der Aktivposten im Winsener Angriff war, blieb verletzt in der Kabine. In der 60. Minute kam es noch schlimmer. Nach einem Pressschlag musste Jan-Niklas Schulga mit einem verdrehten Knie vom Platz. "Dadurch fehlten uns die entscheidenden Leute in der Offensive", so Titze. "Und auch die Kraft wurde bei uns weniger, sodass Scharmbeck besser wurde."
In der 55. Minute gelang Derlek Dzenan der 2:2-Ausgleich. Danach hatte die SG noch weitere Chancen und Winsen Glück. So sprang z.B. ein Freistoß von Sascha Damm vom Innenpfosten zurück ins Feld. Aber auch der TSV erabeitete sich noch ein paar Chancen, kam jedoch auch nicht mehr zum Torerfolg, sodass es am Ende beim 2:2-Unentschieden bleib.
Eine Punkteteilung, mit der TSV-Trainer Henrik Titze leben kann: "Ein Sieg wäre nicht verdient gewesen, eine Niederlage aber auch nicht." Bitter sei allerdings, dass der sowieso schon durch Verletzungen minimierte Kader des TSV zwei weitere Ausfälle verkraften muss.
Auch Scharmbeck-Trainer Nicolas Ehricke spricht von einem "verdienten Unentschieden".
• Weiter spielten:
TuS Fleestedt - SV Lindwedel/Hope 4:0
Ciwan Walsrode - VfL Maschen 1:1
Eintracht Elbmarsch - TSV Elstorf 0:2
MTV Egestorf - SG Eldingen 1:2
Eintracht Leinetal - TV Meckelfeld 1:0
MTV Soltau - SV Bendestorf 1:2
Die Tabelle wird jetzt wieder angeführt vom TSV Elstorf, gefolgt vom MTV Borstel-Sangenstedt und dem TV Meckelfeld. Scharmbeck-Pattensen steht auf Platz vier, Winsen auf Platz fünf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.