„Vereine sind eine tragende Säule“

Jürgen Riedel (li.) und Friedhelm Meyer (Mitte), die in den vergangenen drei Jahren die Geschäfte im KSB führten, gratulieren dem neuen Vorsitzenden Uwe Bahnweg zur Wahl
  • Jürgen Riedel (li.) und Friedhelm Meyer (Mitte), die in den vergangenen drei Jahren die Geschäfte im KSB führten, gratulieren dem neuen Vorsitzenden Uwe Bahnweg zur Wahl
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

KREISSPORTBUND: Die Chance für Uwe Bahnweg, die Arbeit im KSB zu beleben

(cc). „Die Vereine sind eine tragende Säule im Kreissportbund Harburg-Land“, erklärt der neugewählte Vorsitzende Uwe Bahnweg (67), aus Wistedt, der seine Chance sieht, den Kreissportbund mit seinen rund 89.000 Sporttreibenden in 184 Landkreis-Vereinen in der Zukunft zu beleben. „Das kann vor allem durch eine stärkere Einbindung der Vereine in die Arbeit des KSB gelingen“, betont der KSB-Chef.
Seine erste Amtshandlung war am Dienstagabend die Ehrung von zwei Ehrenamtlichen in seinem Heimatverein, dem Todtglüsinger SV, bei dem er als Fitnesstrainer arbeitet. Vor Eintritt in seinen Ruhestand im Jahre 2016 war der gelernte Rundfunk- und Fernsehtechniker in einem Elektro-Fachmarkt in Hamburg tätig. „Seit meiner Jugend war ich nur im Freizeitsport aktiv“, erzählt Bahnweg, auf den jetzt große Herausforderungen als Chef im Kreisportbund warten. Denn auch für Funktionäre im Sport werden die Vorstandsaufgaben zunehmend komplexer und schwieriger.
Seine Arbeit im KSB möchte er mit seiner Mannschaft mit der Planung der Sportlerehrung im März 2020 beim „Fest des Sports“ und den Vorbereitungen für eine Festveranstaltung im November 2020 aus Anlass des 75-jährigen Bestehen des Kreissportbundes beginnen. „Das exaktes Gründungsdatum konnte wir in den Unterlagen nicht finden“, so Uwe Bahnweg: „Aber aus den Archivunterlagen konnten wir entnehmen, dass der KSB in den ersten November-Tagen des Jahres 1945 in den Baracken der ehemaligen Bezirksverwaltung in Winsen gegründet worden sein muss.“
„Wir werden Dich unterstützen, damit Du Dich in das Amt einarbeiten kannst“, versprach Friedhelm Meyer nach der Wahl von Uwe Bahnweg beim Kreissporttag am Monntag dieser Woche in Nenndorf. Nach dem plötzlichen Tod der langjährigen Vorsitzenden Almut Eutin im August 2016 hatten Sportwart Friedhelm Meyer und Schatzmeister Jürgen Riedel die KSB-Geschäfte kommissarisch geführt.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.