Insolvenz angemeldet
Aus für Winsener Traditionsunternehmen Alfred Kuhse?

Die Firma Kuhse hat ihren Hauptsitz an der Straße 
An der Kleinbahn   Foto: thl
  • Die Firma Kuhse hat ihren Hauptsitz an der Straße
    An der Kleinbahn Foto: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. Steht das nächste Traditionsunternehmen vor dem Aus? Gegen die Alfred Kuhse GmbH ist am Mittwoch ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Der Hamburger Rechtsanwalt Dr. Tjark Ties wurde vom Gericht als vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt. Er hat die vorläufige Verwaltung des Unternehmens übernommen und muss nun entscheiden, ob die Firma fortgeführt oder geschlossen wird. Rund 70 Mitarbeitern könnte der Verlust ihres Arbeitsplatzes drohen.
Ein Grund für die Insolvenz soll ein Projekt sein, dass die Firma Kuhse in Saudi-Arabien durchziehen wollte. "Das war eine Nummer zu groß, und der Kunde war auch sehr schwierig", sagen Insider.
Die Firma Alfred Kuhse wurde 1928 als Reparaturwerkstatt für Elektromotoren gegründet. Ab 1939 wurden Schalttafeln produziert. Laut der Unternehmenshomepage ist Kuhse Spezialist für individuelle Steuerungs- und Automatisierungstechnik für die Energieerzeugung und -verteilung. Im Leistungsbereich bis 300 MW bietet Kuhse komplette Steuerungssysteme für Kraftwerke, Netzersatzanlagen, BHKW und Hybridlösungen.
Kuhse-Geschäftsführer Dr. Burghard Herrmann, der die Firma 2013 übernommen hat, war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.