Beliebtes Stangengemüse ist wieder da: Spargelernte hat in der Region begonnen

Bei der Spargelernte (v. li.): Felix Löscher mit Sohn Leon (1), Bruder Florian Löscher und Hund "Elly"
  • Bei der Spargelernte (v. li.): Felix Löscher mit Sohn Leon (1), Bruder Florian Löscher und Hund "Elly"
  • Foto: Katrin Löscher
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann
Panorama

Corona-Geschehen im Landkreis Harburg
Zwei weitere Tote im Seniorenheim

(os). Der Landkreis Harburg meldete am Montag, 19. Oktober, zwei weitere Corona-Tote. Sie waren Bewohner des Seniorenheims "Haus an den Moorlanden" in Neu Wulmstorf, in dem sich Ende September zahlreiche Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hatten (das WOCHENBLATT berichtete). Damit wurden im Zusammenhang mit dem COVID-19-Ausbruch in dem Seniorenheim bislang zehn Todesfälle gemeldet. Insgesamt wurden dem Landkreis Harburg am Montag exakt 1.000 bestätigte Corona-Fälle...

ce. Landkreis. Darauf haben viele Freunde von Gaumenfreuden aus Freiland-Anbau gewartet: In der Region hat jetzt wieder die Spargelernte begonnen. "Wir rechnen damit, dass es draußen zunehmend wärmer wird und der Spargel dann überall sprießt", freuen sich Felix Löscher und sein Bruder Florian vom Erdbeer- und Spargelhof Löscher in Winsen-Hoopte (Hoopter Elbdeich 77). Auf Feldern im Raum Winsen und in Seevetal baut die Familie seit rund 25 Jahren das beliebte Stangengemüse an. "Wir ernten pro Saison fünf bis sechs Tonnen vermarktungsfähige Ware, die mit deren Verkauf wir im Laufe der nächsten Woche in unserem Hofcafé, im Hofladen und an verschiedenen Ständen im Landkreis beginnen", so Felix Löscher. Der inzwischen gesetzlich vorgeschriebene Mindestlohn bringe für den Betrieb Mehrkosten von 50 Cent pro Kilo mit sich. "Wie sich das am Ende auf den Preis auswirken wird, können wir noch nicht sagen. Bei der Vermarktung sind wir abhängig von Angebot und Absatz."
Da es keine heftigen Temperaturschwankungen gab, die dem Spargel gefährlich werden konnten, rechnen die Löschers - ebenso wie andere Anbauer - mit einer guten Erntequalität. Leckeren Spargel von heimischen Feldern gibt es im Landkreis Harburg unter anderem auch auf dem Cassenshof in Inzmühlen (Zum Seevegrund 2) und auf dem Hof Oelkers in Wenzendorf (Klauenburg 6).

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Panorama

144 akute Fälle im Landkreis Harburg am 22. Oktober
+++Update+++: Bei steigenden Infektionszahlen: verschärfte Corona-Regeln!

(bim/os). Ab sofort gilt eine neue Corona-Verordnung des Landes, die verschärfte Corona-Regeln vorsieht, wenn eine bestimmte Infiziertenzahl in einem Kreisgebiet überschritten ist. Die wichtigsten neuen Vorschriften besagen u.a.: Gibt es mehr als 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Inzidenzwert 35) wird die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ausgeweitet. Diese muss dann überall in der Öffentlichkeit an Orten getragen werden, an denen sich Menschen...

Service

Corona-Zahlen im Landkreis Stade am 23. Oktober: Anstieg um 25 Prozent
Zu viele Kontakte: Nachverfolgung bei Corona-Infektionen immer schwieriger

jd. Stade. Das Gesundheitsamt meldet für den Landkreis Stade am Freitag, 23. Oktober, 51 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Damit hat sich die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis innerhalb nur eines Tages um rund 25 Prozent erhöht.  Solche Steigerungsraten gab es bisher nur im Frühjahr auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle. Der höchste Wert seit Beginn der Pandemie wurde am 28. März mit damals 76 aktuellen Fällen registriert. Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach...

Politik
Die Stadt Buxtehude sorgt dafür, dass eine Gruppe der Lebenshilfe-Kita "Inne Beek" nicht geschlossen werden muss

Stadt springt für die Lebenshilfe Buxtehude ein
Wolfsgruppe der Kita "Inne Beek" wird nicht geschlossen

tk. Buxtehude/Immemnbeck. Die "Wolfsgruppe" der Lebenshilfe-Kita "Inne Beek" in Buxtehude wird nicht geschlossen. Der Kita-Träger, die Lebenshilfe hatte das Anfang Oktober überraschend angekündigt. Grund sei Personalmangel. Die Stadt Buxtehude hat es binnen zwei Wochen geschafft, die endgültige oder vorübergehende Schließung abzuwenden, indem sie Betreuungskräfte vorübergehend dorthin abordnet. Das teilte Andrea Lange-Reichardt Eltern und Politikern während einer Sondersitzung des...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen