Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

3.000 Enten ins Rennen geschickt

Impressionen: 13. Entenrennen in Winsen
13. Entenrennen des Round Table 165 Winsen lockte tausende Besucher

bs. Winsen.
Rund 3.000 Enten schickte der Round Table 165 Winsen jetzt wieder die Luhe hinunter: Am vergangenen Sonntag fand das 13. Entenrennen des Serviceclubs aus Winsen statt. Mit riesigem Erfolg: Auch in diesem Jahr säumten wieder tausende Besucher die "Rennstrecke" von der Luhebrücke in Richtung Schlosspark. Rund eine Dreiviertel Stunde brauchte dabei das schnellste Tierchen, das nach dem dem Start um 13 Uhr um 13.44 Uhr von Past-Präsident Oliver Frick aus dem Wasser gefischt wurde.
Aber nicht nur die "gelben Renner", auch das groß angelegte Rahmenprogramm wurde zum Besuchermagnet: Nach der Siegerehrung, bei der sich die ersten hundert Entenbesitzer über diverse Gutscheine, Fernseher, Fahrräder und vieles mehr freuen konnten, luden zahlreiche Spieleattraktionen, Live-Musik der Rockabilly Band Stargaze Stompers und kulinarische Köstlichkeiten zum Verweilen im Schlosspark ein. Wie Anja Dänecke und Tochter Lara aus Tönnhausen, drückten dabei auch die Familien Goy und Schorler aus Winsen nicht nur ihren Enten die Daumen: In kompletter WM-Montur fieberten die Familien erst dem Rennen und dann der Weltmeisterschaft entgegen.
Den Gewinn der Großveranstaltung spendet der Round Table erneut einem wohltätigen Kinder- und Jugendprojekt.