Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Mann der Gerechtigkeit - Amtsrichter a.D. Rolf Fuhlendorf ist verstorben

Rolf Fuhlendorf (Foto: thl)
thl. Winsen. Trauer am Winsener Amtsgericht: Wie jetzt bekannt wurde, ist der ehemalige Strafrichter Rolf Fuhlendorf bereits am 12. Juni im Alter von 73 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.
Insgesamt 30 Jahre urteilte Fuhlendorf am Winsener Amtsgericht, ehe er 2009 in Pension ging. "Ich bin kein Richter Gnadenlos. Aber ich verteile auch keine Streicheleinheiten", war der Grundsatz von Rolf Fuhlendorf. Seine Devise lautete: "Urteile im Namen des Volkes zu fällen, die auch ein Bürger verstehen und nachvollziehen kann."
Rolf Fuhlendorf, der nie geheiratet hatte, pflegte intensiv das offene Rechtsgespräch mit den Prozessbeteiligten und "dealte" dabei oft eine Entscheidung aus, mit der alle Beteiligten leben konnten. Dadurch ersparte er sich und dem Amtsgericht viele teure und zeitaufwändige Prozesse. Rund 10.000 Strafsachen hat Rolf Fuhlendorf in seiner 30-jährigen Dienstzeit in Winsen bearbeitet.
Das Mitgefühl gilt seinem Bruder und seiner Verwandtschaft.