Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eyendorfer Feuerwehr "rettet" Apfelgarten

Bei der Bewässerung des Apfelgartens: Einsatzkräfte der Feuerwehr Eyendorf (Foto: Gemeinde Eyendorf)

Brandschützer bewässern unter Dürre leidende Bäume.

ce. Eyendorf. Als "Retter" des unter der Trockenheit leidenden Eyendorfer Apfelgartens engagierte sich jetzt die örtliche Freiwillige Feuerwehr, indem sie das Areal großflächig bewässerte. Den Garten hatte vor vielen Jahren der ehemalige Bürgermeister Dr. Reinhold Spieker ins Leben gerufen. Seitdem bekommt dort jedes Eyendorfer Kind zur Geburt einen Obstbaum von der Gemeinde geschenkt. Diese übernimmt die Pflanzkosten. Danach sind die Eltern der Kinder für die Hege und Pflege zuständig, bis ihr Nachwuchs dies selbst übernehmen kann.
Feuerwehr aktuell
"Seit gut vier Monaten hat es nun keinen nennenswerten Regen gegeben. Einige Obstbäume wurden von der Dürre sehr in Mitleidenschaft gezogen, vier gingen sogar ein. Daher bat ich unsere Feuerwehr, mit Hilfe ihres neuen wasserführenden Fahrzeugs die Bäume intensiv zu bewässern", berichtet Bürgermeister Norbert Lühmann gegenüber dem WOCHENBLATT. "Sollte die Trockenheit allerdings weiter anhalten, ist es dringend erforderlich, dass die Eltern die Bäume ihrer Kinder regelmäßig wässern", so Lühmanns Appell. "Auf dem Gelände stellt die Gemeinde dafür Wasser zur Verfügung. Bitte lasst die Bäume nicht vertrocknen!"