Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Man trifft viele Bekannte"

Stießen auf das Weinfest an (v. li.): Iris Homeyer, André Zoom sowie Uwe und Beate Grönert Fotos: thl

Winsener Weinfest und Modellschiffertag ergänzten sich prima / Zahlreiche Besucher

thl. Winsen. "Freitagabend war top und auch der Sonntag war in Verbindung mit dem Modellschiffertag gut besucht. Lediglich der Samstag litt unter dem Wetter und dem Länderspiel der Fußball-Nationalmannschaft bei der WM", so das Resümee von Matthias Wiegleb von der Stabsstelle Kultur und Tourismus der Stadt über das Weinfest.
In der Tat war am Sonntagnachmittag einiges los im Schlosspark. "Wir sind jedes Jahr hier, wenn das Weinfest ist", sagte Uwe Grönert aus Winsen. Zusammen mit seiner Frau Beate sowie mit Iris Homeyer und André Zomm genoss er ein Glas trockenen Spätburgunder. "Wir sind sehr gerne hier. Man kann leckeren Wein probieren und trifft immer wieder Bekannte", war sich das Quartett einig.
Auf der Bühne sangen verschiedene Shanty-Chöre von Fernweh und dem weiten Meer. Ein paar Meter weiter, am Schlossteich, präsentierten Modellbauer ihre Boote und ließen diese teilweise auf dem Schlossteich fahren. So wie Johnny von Helms. Der 91-jährige Winsener hatte ein Schlauchboot und einen großen Segler dabei. "Modellbau ist seit Jahrzehnten mein Hobby. Ich habe jetzt immer noch zehn Schiffe zu Hause", so der Senior.
Bodo Meier aus Seevetal lobte die Veranstaltung: "Modellschiffe und Weinfest - das passt hervorragend zusammen. Liebe Stadt, bitte mehr davon."