Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sieg für Laßrönne bei Wettkämpfen der Kreis-Brandschützer

Freude über den Erfolg: die siegreichen Gruppen der Feuerwehr Laßrönne mit Kreisbrandmeister Volker Bellmann (hi., 4. v. li.) (Foto: Mathias Wille)
 
Glückwunsch zur Ehrung (v. li.): Friedrich-Hermann Vick, Michael Stutzer, Volker Bellmann, Frank Hupertz und Rainer Wendt (Foto: Matthias Köhlbrandt)

Tangendorf war Schauplatz von Kreisfeuerwehrtag und Delegiertenversammlung / Ehrung verdienter Brandschützer

  ce. Tangendorf. Die Gruppe 1 der Freiwilligen Feuerwehr Laßrönne ist Sieger des ersten Kreis-Leistungsvergleiches der Feuerwehren aus dem Landkreis Harburg nach neuen Wettbewerbsbestimmungen, der jetzt im Rahmen des Kreisfeuerwehrtages in Tangendorf stattfand. Als Belohnung durften die Laßrönner den von Kreisbrandmeister Volker Bellmann gestifteten Wanderpokal entgegennehmen. Auf dem zweiten Platz landete die zweite Gruppe der Wehr Nindorf am Walde, gefolgt von der zweiten Laßrönner Gruppe.
Anlass war das 125-jährige Jubiläum der Tangendorfer Brandschützer. Auf den zweiten Platz kam die Feuerwehr Nindorf am Walde, gefolgt vom zweiten Team der Laßrönner Wehr. Am Start waren insgesamt 31 Mannschaften, die sich auf Gemeinde- und Stadtfeuerwehrtagen für den Entscheid qualifiziert hatten.
Bei den neuen Wettkampfregeln tritt an die Stelle des seit vielen Jahren durchgeführten Löschangriffs ein aus mehreren Modulen gebildeter Leistungsvergleich. Die drei Module, die auf Zeit zu bewältigen sind, bestehen aus einem Löschangriff zum Trainieren einer erfolgreichen Brandbekämpfung, die Herrichtung einer Wasserentnahmestelle aus einem offenen Gewässer und ein Geschicklichkeitsparcours für Feuerwehrfahrzeuge.
Neben den drei Siegergruppen erhielten als Anerkennung ihrer erfolgreichen Teilnahme auch die Wehren Avendorf, Wulfsen, Rottorf, Sahrendorf-Schätzendorf und Gödenstorf-Oelstorf die bronzene Leistungsspange.
Auch für die einzelnen Module wurden neue Wandertrophäen gestiftet. Den Pokal für den besten Löschangriff erhielt die Feuerwehr Salzhausen. Die erste Gruppe aus Laßrönne konnte am besten kuppeln, und den besten Maschinisten stellten die Retter aus Avendorf.
Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause bedankte sich bei den Tangendorfern für die hervorragende Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtages, die eine tolle Werbung für die Samtgemeinde gewesen sei. Kreisbrandmeister Volker Bellmann schloss sich dem Dank an und kündigte an, dass der Kreisfeuerwehrtag im nächsten Jahr in Drage stattfinden werde.
Auf der dem Wettkampftag vorausgegangenen Delegiertenversammlung wurden stolze 224 neue Feuerwehrleute vereidigt. Volker Bellmann zeigte sich erfreut über im vergangenen Jahr gestiegene Mitgliederzahlen bei den aktiven Feuerwehrleuten (auf 4.795 Mitglieder), den Jugendwehren (auf 1.458 Nachwuchs-Retter) und den Kinderwehren (auf 550 Jungen und Mädchen). Mit insgesamt 5.500 Alarmierungen sei das Jahr 2018 - so Bellmann - auch bei den Einsätzen ein Rekordjahr gewesen.
Durch Volker Bellmann und Karl-Heinz Banse, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes, wurden geehrt: Frank Hupertz, bisheriger Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Elbmarsch (Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Gold), Seevetals Gemeindebrandmeister Rainer Wendt (Ehrenkreuz in Silber)sowie die Feuerwehrmänner Friedrich-Hermann Vick aus Toppenstedt (goldene Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes) und Michael Stutzer aus Lübberstedt (silberne Ehrennadel).