Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zahl der Arbeitlosen ging im Februar im Kreis Harburg teilweise zurück

ce. Landkreis. Mit insgesamt 2,546 Millionen Erwerbslosen verzeichnete die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg jetzt den niedrigsten Wert in einem Februar seit 25 Jahren. Im Januar waren es noch 24.000 Männer und Frauen mehr ohne Job gewesen und im Februar 2017 sogar 216.000 Personen mehr. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Prozentpunkte auf 5,7 Prozent zurück. Im Februar waren 764.000 offene Stellen bei der BA gemeldet und damit 90.000 mehr als im Vorjahr. Laut der Agentur verhindere ein verstärkter Stellenabbau auf dem Bau, in Gärtnereien, Gastronomie und Landwirtschaft einen noch stärkeren Rückgang der Arbeitslosenzahlen.
Im Landkreis Harburg setzte sich der positive Bundestrend weitgehend fort. Im Einzugsbereich der Buchholzer Arbeitsagentur waren Ende Februar 3.511 Arbeitslose gemeldet - sieben weniger als im Januar und 90 weniger als im Vorjahresmonat. Die Quote blieb konstant bei vier Prozent, während der Bestand an freien Stellen um 17 auf 1.614 anstieg.
Im Raum Winsen gab es im Februar 2.147 Erwerbslose und damit sieben mehr als im Januar (Februar 2017: 2.307). Auch hier stagnierte die Arbeitslosenquote unverändert bei 4,5 Prozent. Gab es im Januar noch 648 freie Stellen, so lag die Zahl zuletzt bei 837.