Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ashäuser wollen den Supermarkt

Der Infoabend war gut besucht (Foto: Grüne Stelle)

Grüne sehen nach Infoabend eindeutiges Votum

thl. Ashausen. "Die Bürger in Ashausen wollen endlich ihren eigenen Supermarkt", sagt Helga Schenk, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Steller Gemeinderat. Das sei zumindest das Ergebnis einer Diskussionsveranstaltung, zu der die Partei jetzt eingeladen hatte.
Rund 50 Bürger waren der Einladung gefolgt und unterstrichen damit die Relevanz des Themas sowie das große Interesse an Transparenz und Bürgerbeiteiligung bei der Entwicklung des Dorfes. Auch Bürgermeister Robert Isernhagen sowie Vertreter des Heimatvereins wohnten der Veranstaltung bei.
"Die emotional geführte Diskussion führte zu überraschend klaren Ergebnissen", so Schenk. "Die Teilnehmer mahnten Rat und Verwaltung, das Thema zügig voranzutreiben." Bevorzugt werde dabei der Standort Schmedecke-Vick neben den Mühlenteichen und der ortsbildprägenden Wiese (das WOCHENBLATT berichtete). Dabei würde die Forderung der Grünen unterstützt, die alte Wegeverbindung am Mühlenteich wieder zu öffnen, Wiese und Bäume zu erhalten und den Bachlauf wieder oberirdisch fließen zu lassen.
Als Fazit des Abends wurden Forderungen an die Gemeinde formuliert, darunter eine umsichtige Verkehrsplanung unter Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und vor allem der Erhalt des dörflichen Charakters. Wichtig sei dabei, dass ortsprägende Bestandteile erhalten bleiben.