Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grünes Licht für B-Plan

Der denkmalgeschützte Heins Hoff soll saniert und der hintere Teil des Grundstückes bebaut werden (Foto: thl)

Investor strebt Wohnbebauung auf dem Heins Hoff-Areal an / Politik stimmt zu

thl. Ashausen. Lange wurde darüber diskutiert, ob im Heins Hoff an der Scharmbecker Straße in Ashausen ein Dorfladen eingerichtet werden soll. Das Thema ist schon lange vom Tisch, dennoch beschäftigte das Areal mit dem denkmalgeschützten Gebäude jetzt die Politik. Grund: Der Eigentümer möchte für das Grundstück einen Bebauungsplan (B-Plan) aufgestellt haben. Das empfahl der zuständige Fachausschuss mit nur einer Enthaltung dem Gemeinderat. Der Plan soll im beschleunigten Verfahren aufgestellt werden, da es sich hierbei nach Ansicht der Gemeinde um eine "klassische Maßnahme der Wiedernutzbarmachung und Innenentwicklung handelt".
Ziel des B-Planes soll sein, das vordere Gebäude zu sanieren. Parallel dazu soll im hinteren Bereich des Areals eine Nachverdichtung mit Wohngebäuden erfolgen. Der Investor, die Heins Hoff Projektgesellschaft, hat ihre Pläne den Politikern zuvor bei einem Ortstermin vorgestellt und will die Bebauung im Sinne des Denkmalschutzes ermöglicht wissen.
Die Feinheiten für die Bebauung sollen bei einem ratsoffenen Gespräch festgelegt werden. Es gilt als sicher, dass dabei die aus dem Jahre 1985 stammende Ashausener Gestaltungssatzung einfließt, die dafür sorgen soll, dass "die Schönheit des Dorfes" erhalten bleibt. Die Ergebnisse sollen anschließend in einem Durchführungsvertrag mit dem Investor festgeschrieben werden.