Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Cybermobbing bei Jugendlichen" ist Thema von Salzhäuser "Brückenschlag"-Workshop

Steht für Institutionen übergreifende Aktivitäten: das Logo des Jugendforums "Brückenschlag" Fotos: Gemeinde Salzhausen, Keller
ce. Salzhausen. "Cybermobbing bei Jugendlichen und wie man damit umgehen sollte": Das ist das Thema eines Workshops für alle interessierten Jugendgruppenleiter von Vereinen Institutionen sowie Eltern und Pädagogen, den das Salzhäuser Jugendforum "Brückenschlag" am Mittwoch, 20. März, um 19 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses (Rathausplatz 1) veranstaltet. Es referiert Diplom-Sozialpädagogin (FH) Silke Scheiderer.
Im "Brückenschlag" haben sich Gemeinde, Schulen, Kirche und Vereine aus dem Raum Salzhausen zusammengeschlossen.
Handy und Internet haben im Alltag von Kindern und Jugendlichen einen festen Platz. Die vielen technischen Möglichkeiten führen aber auch zu neuen Problemen. Mit einer Vielfalt an Funktionen können diese Kommunikationsmittel - so Britta Keller vom "Brückenschlag" - - zu einer "mächtigen Waffe" werden. Da würden peinliche Situationen oder Schlägereien gefilmt und verbreitet, beleidigende SMS oder Instant Messages verschickt oder Mitschüler über eine Online-Community gezielt fertiggemacht. "Die Themen Gewalt und Mobbing sind dabei nicht neu – die Formen und das Ausmaß allerdings schon."
• Um Anmeldung per E-Mail an info@brückenschlag-salzhausen.de wird gebeten. Aber auch Kurzentschlossene sind willkommen.