Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fast 50.000 Besucher pro Jahr

Das Team der Stadtbücherei Winsen freut sich auf viele Besucher in den Räumen "Marstall" Fotos: Stadtbücherei Winsen
 
Ein Blick in die Bücherei

Die Büchereien im Landkreises Harburg: Zu Gast in der Winsener Stadtbücherei.

mum. Winsen. Viele Bürger - alt und jung - möchten auf sie nicht verzichten: die öffentlichen Büchereien im Landkreis Harburg. Doch einigen Menschen ist gar nicht bewusst, welche Schätze sich dort in den Regalen befinden. Zudem organisieren die Mitarbeiter viele Veranstaltungen, die das kulturelle Angebot der Gemeinden bereichern. Das WOCHENBLATT nimmt dies zum Anlass, in loser Reihenfolge die Büchereien, die Mitarbeiter und das Angebot vorzustellen. Dieses Mal sind wir in der Bücherei der Stadt Winsen zu Gast.
Seit 1989 gibt es die Winsener Stadtbücherei im "Marstall". Sie bietet außer den "klassischen" Medien - Bücher, Tageszeitungen und Zeitschriften, Musik-CDs, DVDs mit Spielfilmen und Dokumentationen - auch eine große Auswahl an digitalen Medien, also E-Books und E-Book-Reader, den Zugang zu Datenbanken und zu "Tiger-Books", einer App für interaktive Kinderbücher. Ein Kopiergerät und kostenloses WLAN ergänzen das Angebot. Die Nutzung dieser umfangreichen Leistungen ist für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr kostenlos. Für Erwachsene wird eine Jahresgebühr in Höhe von 15 Euro erhoben, die sich für Schüler, Auszubildende, Erwerbslose und Sozialhilfeempfänger um 50 Prozent reduziert. Das gilt auch für Inhaber der Ehrenamtskarte des Landkreises Harburg.
Bücher und Zeitschriften, die sich nicht im Sortiment der Stadtbücherei finden, werden im Rahmen des Deutschen Leihverkehrs gegen eine Gebühr in Höhe von 2,50 Euro aus anderen Bibliotheken beschafft. Besonders von Schülern der weiterführenden Schulen wird dieser Service für Hausarbeiten gern und häufig genutzt - im Jahr 2017 beispielsweise 599 Mal.
Außer einem Dauerflohmarkt im zweiten Stock gibt es einmal jährlich im Sommer einen großen Bücherflohmarkt. Bücher und andere Medien werden dort zu Preisen ab zehn Cent verkauft.
Genutzt wurden die Angebote der Winsener Stadtbücherei im Jahr 2017 von 49.072 Besuchern, die im gleichen Jahr 202.961 Medien ausgeliehen haben. Wachsender Beliebtheit erfreuen sich dabei E-Books - ihr Anteil an den Entleihungen betrug neun Prozent. Damit die Stadtbücherei auch künftig den Anforderungen ihrer Nutzer gerecht werden kann, hat die Stadt Winsen eine Bürgerbefragung unter dem Titel "Was wünschen Sie sich von der Stadtbücherei?" durchgeführt. Die Ergebnisse werden in einem Konzept für die sachliche und räumliche Ausstattung der Stadtbücherei verwendet.
Für das 30. Jahr des Bestehens der Stadtbücherei im "Marstall" werden von den Mitarbeitern schon jetzt attraktive Lesungen geplant, so etwa mit dem "Ostfriesen-Krimi-Erfinder" Klaus-Peter Wolf und der Journalistin und TV-Moderatorin Anne Gesthuysen. Für Kinder sind Veranstaltungen mit dem Bilderbuchautor Torben Kuhlmann und dem Figurentheater "Wolkenschieber" in Planung.

Öffnungszeiten und Infos
Stadtbücherei im Marstall
Schlossplatz 11
21423 Winsen (Luhe)
Telefon:
04171 - 889950
E-Mail:
info@stadtbuecherei-winsen.de

• Öffnungszeiten:
Montag
14.30 bis 17.30 Uhr
Dienstag
9 bis 12 Uhr
und 14.30 bis 19.00 Uhr
Mittwoch
9 bis 12 Uhr
und 14.30 bis 17.30 Uhr
Donnerstag
9 bis 12 Uhr
und 14.30 bis 19 Uhr
Freitag
9 bis 12
und 14.30 bis 17.30 Uhr
Erster Samstag im Monat
9 bis 12 Uhr

• Zugang zu den digitalen Angeboten der Stadtbücherei, zum Katalog mit dem aktuellen Bestand und dem Benutzerbereich sowie aktuelle Meldungen finden Interessenten unter www.stadtbuechereiwinsen.de.