Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kirch- und Markttag lockt mit verkaufsoffenem Sonntag wieder nach Salzhausen

Einer der beliebten "Marktplätze" am Aktionstag in Salzhausen: der Platz hinter der St. Johannis-Kirche Fotos: archiv/ce
 
Stammgäste auf dem Kirch- und Markttag: die Plattrock-Band "Wattenläufer"

Traditionsevent findet zu 20. Mal statt

   ce. Salzhausen. Von seiner lebendigsten Seite zeigt sich Salzhausen, wenn das komplette Dorf beim Kirch- und Markttag am Sonntag, 16. September, von 11 bis 18 Uhr wieder auf im ganzen Ort verteilten "Marktplätzen" in Bewegung kommt. Außerdem findet von 12 bis 17 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag statt. Veranstaltet wird der weit über die Kreisgrenzen hinaus beliebte Aktionstag vom Verein "Salzhausen e.V - Kultur - Heimat - Leben" (ehemals Verkehrs- und Kulturverein Salzhausen) in Kooperation mit der Gesamtkirchengemeinde Salzhausen-Raven.
Hier ein Überblick über das Geschehen auf den Haupt-Marktplätzen:
• Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags beteiligen sich viele "Salzhausen e.V."-Mitglieder erneut an der Initiative "Heimat shoppen" der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg, um darauf aufmerksam zu machen, dass die Kunden durch ihren Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten. "Wo kann die Verbundenheit zur Gemeinde und Samtgemeinde besser gezeigt werden, als auf unserer größten Veranstaltung im Jahr", erklärt Paul Röhlsberger von BPR-Design. Begleitet wird "Heimat shoppen" mit einem Infostand auf dem "Marktplatz Heidmarkhof" an der Hauptstraße. Hier können sich Besucher neben gut gefüllten "Heimat shoppen"-Tüten auch - solange der Vorrat reicht - einen gasgefüllten Ballon mit dem Aktionslogo abholen. Im vergangenen Jahr fanden die Tüten voller Informationen und Überraschungen reißenden Absatz. "Deshalb wollen wir das nun unbedingt wiederholen", so Diana Moritz von der Boutique Tiffany. "An gleicher Stelle stehen außerdem unter anderem wieder mehrere Food-Trucks", kündigt Vereinsmitglied Stephan Kabbe an, der die Ballons befüllen wird. Die Schützenkompanie Salzhausen bittet auf dem Heidmarkhof-Gelände schließlich zum Kuhfladen-Roulette und Lichtpunkt-Blasrohrschießen.
"Marktplatz Kirche":
10 Uhr: Familiengottesdienst zum Thema "Die Qual der Wahl" mit dem Posaunenchor Gödenstorf/Toppenstedt
11 Uhr: Läuten zum Kirch- und Markttag und Auftritt des Posaunenchores
11.30 Uhr: Kinderchor St. Johannis
12.15 Uhr: Heidjer-Oldies
13.30 Uhr: "XoVeR" (Cross-Over)
14.45 Uhr: Trachten- und Volkstanzkreis Luhmühlen
15.45 Uhr: "TON-art"
17 Uhr: Abendandacht in der Kirche
Darüber hinaus gibt es ab 11 Uhr durchgehend Spiele, Gaumenfreuden, Kinderspiele, Infostände und Kirchenführungen. Im Gotteshaus werden ein Raum der Stille, Salben und Segnen angeboten. Am Stand der Landeskirchlichen Gemeinschaft Gödenstorf muss man in einer Kabine möglichst schnell Tischtennisbälle sammeln, die durch die Luft wirbeln. Zudem werden verschiedene Ansichten über Gott, Glaube und Kirche bzw. Gemeinde präsentiert.
Gegenüber von der Kirche informieren die Landfrauen an der Ecke Winsener Straße/Hauptstraße über ihre Aktivitäten.
"Marktplatz Handwerkermarkt": Auf dem Parkplatz bei Kick und Rossmann (Hauptstraße) geben Schmied und Metallbaueister Jan Jürgens, das Solartechnik-Unternehmen Stuhlmacher, "Ortho.Factum" und Optik-Maack Einblicke in ihre Arbeit.
"Marktplatz Wochenmarkt": Vor dem Rathaus verteilt der Verein "Salzhausen e.V." kostenlos und in praktischen Tüten rund 30 Zentner zuvor gesammelte Kartoffeln an die Besucher. SPD, Grüne, CDU und FDP sind mit Infoständen dabei. Fundsachen werden traditionell um 12 Uhr durch Gemeindedirektor und Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause versteigert. Besichtigt werden können sie ab 11.30 Uhr.
"Marktplatz Flohmarkt": In der Schulstraße kommen Schnäppchenjäger wieder voll auf ihre Kosten.
"Marktplatz Brückenschlag": Hinter der Kirche sind die Jugendfeuerwehr und die DARC-Amateurfunker zu finden. Die Johanniter-Unfall-Hilfe sorgt mit einer Hüpfburg in Form eines Rettungswagens für Spaß bei den kleinen Besuchern. Zudem können sich Interessierte pflegefachlich beraten lassen, einen kostenlosen Schnuppertermin in der Tagespflege Salzhausen vereinbaren und Infomaterial zum Hausnotruf bekommen.
"Marktplatz Dörpschün": In dem Treffpunkt am Lindenberg ist das "Café Brückenschlag" untergebracht, bei dem der Salzhäuser Verein "Interessengemeinschaft" ("InGe"), die Musikschule und das Atelier "Pinsel & Stein" mitwirken.
"Marktplatz Haus des Gastes": In der Schützenstraße 4 werden Federweißer und Zwiebelkuchen serviert sowie "Lesefutter" bei einem Bücherflohmarkt.
Ohrenschmaus vom Feinsten ist unter anderem bei "Rüter's Hotel & Restaurant" (Hauptstraße) angesagt, wo die Plattrock-Band "Wattenläufer" einheizt, und bei "Eisen-Horni" (Eyendorfer Straße), wo die Gruppe "MaCajun" auftritt.
Ab 11 Uhr können sich die Besucher mit einer Heidekutsche, die vom Edeka-Aktiv-Markt Düver gesponsert wird und an verschiedenen Stationen im Ort hält, kostenlos zu den "Marktplätzen" chauffieren lassen. Die Veranstalter bedanken sich auf diesem Wege bei der Gemeinde und dem Bauhof für die Unterstützung. "Gemeinsam wollen wir unser Dorf von seiner schönsten Seite zeigen", appelliert der Verein "Salzhausen e.V." an alle Bürger, möglichst Haus, Hof und (Vor-)Garten entsprechend auf Vordermann zu bringen.
• Infos unter www.salzhausen-ev.de.