Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Samtgemeinde Elbmarsch lädt zum dritten Fest der Begegnung ein

Starke Gemeinschaft: Im vergangenen Jahr stand beim Fest der Begegnung auch Tauziehen auf dem Programm Foto: archiv/bs
ce. Marschacht. Sportliche Einlagen, Spiel, Spaß und Gaumenfreuden sind angesagt beim dritten Fest der Begegnung von Einheimischen und Flüchtlingen, zu dem die Samtgemeinde Elbmarsch am Samstag, 1. September, von 14 bis 17 Uhr auf dem MTV-Sportplatz am Hagenweg in Marschacht.
"Seit nunmehr gut zwei Jahren gehört es zur Normalität in der Elbmarsch, geflüchteten Menschen eine neue Heimat zu geben", berichtet Samtgemeinde-Bürgermeister Rolf Roth. "Die bei uns untergebrachten Schutzsuchenden lernen Deutsch, beginnen eine Ausbildung, arbeiten oder absolvieren Praktika."
All dies sei auch möglich geworden, weil sich sehr viele Elbmarscher mit starkem ehrenamtlichen Engagement derer annahmen, die in einem ihnen unbekannten Land ankamen. "Dieser unermüdliche Einsatz, in dieser Stetigkeit und über mehrere Jahre, machte diese Integration erst möglich. Deshalb bin ich allen Ehrenamtlichen sehr dankbar", so Roth. "Ich freue mich besonders, dass uns auch unsere Sportvereine unterstützen und das Fest der Begegnung mit unterschiedlichen Angeboten begleiten werden."