Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weltreligionen im Vergleich: Deutsch-Indische Gesellschaft Winsen lädt zum Vortrag mit Wissenschaftlerin ein

Islam- und Religionswissenschaftlerin Dr. Gundula Krüger Foto: DIG Winsen
ce. Winsen. "Judentum, Christentum und Islam: Gemeinsamkeiten und Unterschiede in gelebter Ethik" ist das Thema eines Vortrages, den die Deutsch-Indische Gesellschaft (DIG) Winsen am Dienstag, 11. September, um 19.30 Uhr im Marstall (Schlossplatz 11) veranstaltet. Es referiert die Islam- und Religionswissenschaftlerin Dr. Gundula Krüger.
Die drei monotheistischen Weltreligionen weisen einige theologische Gemeinsamkeiten auf, wie beispielsweise die Verehrung von Propheten und den Glauben an nur einen Gott. Genau hier beginnen aber auch die Unterschiede: "JHWH", so der unvokalisierte Eigenname des Gottes Israels, hat im Judentum andere Aspekte als der "dreieinige" bzw. "dreifaltige" Gott im Christentum und als Allah mit seinen "99 schönen Namen" im Islam.
Auch formal überwiegen zunächst Gemeinsamkeiten: der Entstehungsraum in der Wüste, Stammväter und Religionsstifter, religiöse Zentren, heilige Stätten und heilige Bücher. Auf Basis der "Zehn Gebote" (ethische Grundlage für Juden und Christen) und der Verse des Koran haben sich dennoch über Jahrhunderte teilweise sehr unterschiedliche Ansätze und Interpretationen einzelner ethischer Aspekte entwickelt.
Auf folgenden Themen wird der Vortrag von Dr. Gundula Krüger unter anderem eingehen: Ehe und Sexualität, Familienplanung (Verhütung, Abtreibung), Gesundheit und Krankheit, Armut und Reichtum, Gestaltung von Arbeit und Freizeit, Umgang mit der Umwelt, Toleranz und Mission, Frieden und Krieg.
Der Vortrag beleuchtet die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Religionen nicht aus christlich-theologischer Sicht, sondern auf der Grundlage neuester religionswissenschaftlicher Forschung. Im Anschluss bleibt genügend Zeit für Gespräche mit der Referentin.
• Der Eintritt kostet 10 Euro, DIG-Mitglieder zahlen 7 Euro. Für eine bessere Planung bitten die Veranstalter um Kartenvorbestellungen per E-Mail unter m.cherian@dig-winsen.de. Für Kurzentschlossene sind zudem Tickets an der Abendkasse erhältlich.