Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Olympia-Test-Event in Buchholz

Voller Vorfreude fiebern Vereins-Chef Arno Reglitzky, Trainerin Susanne Tidecks (Zweite v.l.) und die nominierten Turnerinnen (v.l.): Fabienne Renèe Liepelt, Jacqueline Musik und Alice Dinter (alle Blau-Weiss) dem Turn-Event in Buchholz entgegen

TURNEN: Kunstturn-Elite trifft sich beim „Deutschland-Pokal“ in der Nordheidehalle

(cc). Bis zu 150 Spitzenturnerinnen aus ganz Deutschland treffen sich beim „Deutschland-Pokal“ im Kunstturnen am kommenden Wochenende 17. und 18. Oktober in der Buchholzer Nordheidehalle. Die für eine großartige Wettkampfatmosphäre sorgen werden. Ausrichter des Turn-Events, zu dem die deutschen Landesturnverbände die besten Turnerinnen der Altersklassen (AK) 10 bis 15 Jahre für die beiden Wettkampftage in Buchholz nominiert haben, ist der Sportverein Blau-Weiss Buchholz. Wettkampfbeginn ist am Samstag um 10.30 Uhr, und am Sonntag bereits um 10 Uhr. Eintrittskarten sind noch an der Tageskasse erhältlich.
Dann führt der Weg für die besten Turnerinnen Deutschlands (AK 13-15) zu den Olympischen Spielen. Austragungsort der Olympischen Spiele 2016 (5. bis 21. August) wird die brasilianische Stadt Rio de Janeiro sein. Blau-Weiss-Trainerin und Landesfachwartin des NTB, Susanne Tidecks, gibt die Devise für die Wettkämpfe: „Die Turnerinnen können sich in Buchholz Sicherheit und Selbstvertrauen für Olympia 2016 in Rio holen.“
Entsprechend motiviert werden sich auch die Landkreis-Turnerinnen beim „Deutschland-Pokal“ in Buchholz präsentieren. Das sind in der Altersklasse (AK) 10: Lisa Buhr (KTG Lüneburger Heide), AK 11: Alice Dinter, Jule Kohl (beide Blau-Weiss Buchholz), sowie Emma Malewski und Charlene Duncan-Williams (beide von der KTG Lüneburger Heide), AK 13 – 15: Fabienne Renèe Liepelt, Jacqueline Musik (beide Blau-Weiss Buchholz), und Marieke Wagener (KTG Lüneburger Heide). Als Ersatz wurde ihre Teamkameradin Azuma Gröning nominiert. Das ehemalige Buchholzer Turntalent Anuschka Maltzan wird für den sächsischen Turner-Verband in der AK 12 starten. Klar ist, dass viele der Mädchen auf Augenhöhe turnen, insofern wird es besonders interessant. „Unsere Turnerinnen dürfen sich nicht zusätzlich unter Druck setzen“, sagt Susanne Tidecks.
Die Vorbereitungen für den Deutschland-Pokal im Gerätturnen laufen bei Blau-Weiss Buchholz seit Wochen auf Hochtouren. Denn bis die erste Turnerin von den Kampfrichtern in der Nordheidehalle ans Gerät gerufen wird, muss auf organisatorischer Seite noch jede Menge auf die Beine gestellt werden. „Hallentechnisch ist alles bereit“, bestätigt Vereins-Chef Arno Reglitzky. Dass das Event auch ein Kraftakt in finanzieller Hinsicht ist, scheint klar. Rund 5 000 Euro muss der Sportverein Blau-Weiss Buchholz dafür in die Hand nehmen. „Allen Sponsoren, Förderern und Helfern des Deutschland-Pokal 2015 im Gerätturnen schon mal vorab ein großes Dankeschön“, sagt Vereinsvorsitzender Arno Reglitzky. Und fügt hinzu: „Wir freuen uns riesig auf unsere Gäste!“
Der Zeitplan
Samstag, 17. Oktober
1. Durchgang (AK 10)21612 AK 12 FIG ‐ Wettkampf 1
09:15 ‐ 10:15 Uhr Einturnen
10:30 Uhr Wettkampfbeginn
ca. 13:00 Uhr Siegerehrung
2. Durchgang (AK 11)
14:00 ‐ 14:48 Uhr Einturnen
15:00 Uhr Wettkampfbeginn
ca. 17:00 Uhr Siegerehrung

Sonntag, 18. Oktober
1. Durchgang (AK 12)
09:15 ‐ 09:55 Uhr Einturnen
10:00 Uhr Wettkampfbeginn
ca. 11:20 Uhr Siegerehrung
2. Durchgang (AK 13, 14, 15)
12:00 ‐ 13:12 Uhr Einturnen
13:25 Uhr Wettkampfbeginn
ca. 15:40 Uhr Siegerehrung

"Wir sind begeistert und sagen danke!"

Grußwort des 1. Vorsitzenden von Blau-Weiss Buchholz

Der Vorstand von Blau-Weiss Buchholz e.V. bedankt sich bei dem Deutschen Turnerbund dafür, dass die Austragung des Wettbewerbs Deutschland-Pokal Gerätturnen weiblich in 2015 in Buchholz erfolgt und vom Sportverein Blau-Weiss Buchholz e.V. organisiert werden darf.
Vor allem auch der Aspekt der Nachwuchsförderung mit diesen Wettkämpfen mit Blickrichtung auf Bundeskader und Olympia ist auch für uns von besonderer Bedeutung, weshalb wir gern die Ausrichtung dieser Wettkämpfe übernehmen. Mit der Expertise unserer Trainerin und Landesfachwartin im NTB, Susanne Tidecks, haben wir eine Fachfrau an der Seite, mit deren Hilfe wir bemüht sein werden, alle Erfordernisse dieser Spitzenveranstaltung abzudecken.
Besonders gern begrüßen wir in Buchholz den Bundesnachwuchstrainer des DTB, Michael Gruhl, sowie den Standort-Manager Spitzensport im NTB, Carsten Klinge. Des Weiteren ein herzliches Willkommen den Mitgliedern des Technischen Komitees des DTB, die für die beiden Wettkampftage verantwortlich sind. Wir hoffen sehr, dass sie sich in Buchholz wohl fühlen und auch mit der gesamten Abwicklung der Wettkampf-Veranstaltung zufrieden sind.
Wir freuen uns über die ausgezeichnete Unterstützung unserer Geschäftsfreunde und Partner in Buchholz und über den guten Einsatz der vielen freiwilligen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.
Allen Besuchern wünschen wir interessante Stunden bei diesen außergewöhnlichen und spannenden Hochleistungs-Wettkämpfen unserer jugendlichen Spitzensportlerinnen aus der gesamten Bundesrepublik.

Arno Reglitzky
1. Vorsitzender Blau-Weiss Buchholz e.V.