Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

612 Passagiere in einem Monat im Bürgerbus Osteland

Der Vorsitzende Viktor Pusswald (v. li.) dankt den Fahrdienstleitern Eckhard Wintersieg und Bruno Bastian mit einem Buchgeschenk (Foto: Ina Justin)

Vereins-Chef zieht positive Bilanz bei Versammlung in Burweg

tp. Oldendorf-Himmelpforten. Eine positive Bilanz zog der Vorsitzende des Vereins "Bürgerbus Osteland", Viktor Pusswald, jetzt auf der Jahreshauptversammlung in Burweg. Seit dem Start des ehrenamtlichen Busbetriebes in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten vor sieben Monaten seien die Fahrgastzahlen stetig gestiegen.

Im Januar wurde der bisherige Höchststand mit 612 Passagieren erreicht. Seit Anfang März gilt ein neuer Fahrplan (das WOCHENBLATT berichtete). Unter anderem wurden die Fahrzeiten an den Fahrplan des Pendlerzuges Metronom, angepasst, der am Bahnhof Himmelpforten startet. Zudem wurde die Route um die Haltestelle Kuhla erweitert.

Als neuer Kassenwart wurde Wolfgang Hellemanns gewählt.
Zum Dank an die freiwilligen Fahrdienstleiter Eckhard Wintersieg und Bruno Bastian überreichte Viktor Pusswald ihnen jeweils ein Exemplar des Buches „Landansichten“. Darin ist dem Bürgerbus Osteland ein Kapitel gewidmet.

Laut Vereinssprecherin Ina Justin mehren sich Anfragen, ob der Bürgerbus nicht auch in weiteren Mitgliedskommunen der Samtgemeinde fahren könne. Dazu müssten zunächst Fahrer und Fahrdienstleiter geworben werden.

Die Vereinsmitglieder wollen sich in diesem Jahr verstärkt „alternativen Antrieben“ und der Verminderung von Kohlenstoffdioxidausstoßes bei den Fahrzeugen widmen.

Noch bis Samstag, 12. März, verkehrt der Bürgerbus aufgrund einer Baustelle zwischen Kranenburg und Blumenthal eingeschränkt. Die letzten angefahrenen Haltestellen sind "Blumenthal, Abzweig Bossel" und "Kranenburg, Dorfpark".