Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sportabzeichen im Landkreis Harburg: TSV Auetal hat die Nase vorn

Nahmen Ehrungen entgegen (v. li.): Andrew Gödecke (TSV Auetal), Hermann Weselmann (MTV Scharmbeck), Berthold Schuh (SC Vierhöfen), Elke Heise (Winsener Schwimmverein), Peter Relotius (Turnerschaft Westerhof) und Werner Wigand (MTV Egestorf) (Foto: KSB Harburg-Land)
kb. Landkreis. Immer weniger Jugendliche legen im Landkreis Harburg das Sportabzeichen ab. Das berichtete jetzt die Sportabzeichenbeauftragte Nicole Schuback auf der Prüfertagung des Kreissportbundes (KSB) in Winsen. Insgesamt gab es im vergangenen einen leichten Rückgang: Es wurden 2.702 Sportabzeichen abgelegt. Ganz vorne lag dabei der TSV Auetal (238 Sportabzeichen), gefolgt vom TSV Eintracht Hittfeld (202) und dem VfL Jesteburg (175). Bei den Jugendlichen lag ebenfalls der TSV Auetal vorn, danach folgten der MTV Egestorf und der SC Vierhöfen. Bei den Erwachsenen entschied der SC Vierhöfen den Wettberweb für sich vor dem TSV Auetal und dem Winsener Schwimmverein
Für seine langjährige Prüfertätigkeit und seinen unermüdlichen Einsatz für das Sportabzeichen wurde Bertold Schuh vom SC Vierhöfen mit dem Christian-Niemeyer-Pokal ausgezeichnet.
Für langjährige Prüfertätigkeiten wurden außerdem geehrt: Susanne Clausen (TSV Stelle), Bernd Erhorn (TV Welle) und Peter Relotius (TS Westerhof) für jeweils 20 Jahre sowie Edgar Böhme (TVV Neu Wulmstorf), Ingrid Claußen (Todtglüsinger SV), Viola Twele (TuS Nenndorf), Hermann Weselmann (MTV Scharmbeck) und Roland Witt (TSV Hittfeld) für 40 Jahre.
• Am 18. August findet in Buchholz der Sportivationstag statt, bei dem mehr als 450 Schüler mit Behinderung Leistungen für das Sportabzeichen ablegen wollen. Hierfür werden noch Helfer gesucht - auch ohne Prüflizenz. Wer dabei sein möchte, meldet sich in der KSB-Geschäftsstelle unter Tel. 04171 - 604009 bzw. per E-Mail an info@ksb-harburg-land.de.