Trilogie des Mordens

1 Bild

„Rot macht tot“ geht in die zweite Auflage! Ulrich Wolfgang Gaertner freut sich über Buch-Erfolg

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 11.12.2015

(mum). Ulrich Wolfgang Gaertner aus Reppenstedt, der in der Region durch zahlreiche Lesungen bekannt ist, war lange bei der Polizei. Durch die Arbeit inspiriert, begann er zu schreiben und hat im Sommer seinen zweiten Roman „Trilogie des Mordens“ beendet. Die Bücher des Autoren kommen offensichtlich gut an, denn jetzt hat die Erstauflage seines Romans „Rot macht tot“ erfolgreich beim Schardt-Verlag abgeschlossen. Wegen der...

1 Bild

Mördersuche in Undeloh: Ulrich Wolfgang Gaertner liest in der "Teestube"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 29.09.2015

Undeloh: Teestube Undeloh | mum. Undeloh. Ulrich Wolfgang Gaertner (Reppenstedt) war lange bei der Polizei. Durch die Arbeit inspiriert, begann er zu schreiben und hat kürzlich seinen zweiten Roman "Trilogie des Mordens" beendet. Am Sonntag, 4. Oktober, ist Gaertner zu Gast in der Undeloher "Teestube" (Zur Dorfeiche 15). Ab 19.30 Uhr wird der Autor aus seinem Roman vorlesen. Nach seiner Pensionierung begann Gaertner mit dem Schreiben von...

1 Bild

Mörderische Lesung im Café: Ulrich Wolfgang Gaertner ist zu Gast in Jesteburg

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 06.05.2015

Jesteburg: Café Mokkasin | mum. Jesteburg. Ulrich Wolfgang Gaertner (Reppenstedt) arbeitete bei der Polizei. Durch die Arbeit inspiriert, begann er zu schreiben und hat jetzt seinen zweiten Roman "Trilogie des Mordens" beendet. Am Samstag, 9. Mai, ist Gaertner auf Einladung der Jesteburger Samtgemeinde-Bücherei zu Gast im "Café Mokkasin" (Lindenstraße 6). Ab 15 Uhr wird der Autor aus seinem Roman vorlesen. Nach seiner Pensionierung vor neun Jahren...

1 Bild

Die "Trilogie des Mordens" in Undeloh: Ulrich Wolfgang Gaertner stellt sein neues Buch vor

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 04.12.2014

Undeloh: Teestube Undeloh | mum. Undeloh. Ulrich Wolfgang Gaertner (Reppenstedt) arbeitete bei der Polizei. Durch die Arbeit inspiriert, begann er zu schreiben und hat jetzt seinen zweiten Roman "Trilogie des Mordens" beendet. Am Sonntag, 7. Dezember, ist Gaertner zu Gast in der "Teestube" in Undeloh (Zur Dorfeiche 15). Ab 18 Uhr wird der Autor aus seinem Roman vorlesen. Nach seiner Pensionierung vor neun Jahren begann Gaertner mit dem Schreiben von...

Krimi-Lesung mit "Mords-Menü" in Tespe

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 17.03.2014

Tespe: Atelier MM | ce. Tespe. Aus seinem Kriminalroman "Trilogie des Mordens - Ein Kommissar am Limit" liest Ulrich W. Gärtner am Donnerstag, 20. März, um 18.30 Uhr im Tesper "Atelier m.m." (Am Alten Schützenplatz 34). Veranstalter ist der Förderverein "WIR - Kunst und Kultur in der Elbmarsch". In dem Krimi bringt die Leiche eines Zugreisenden den Lüneburger Kripo-Hauptkommissar Kluge auf die Spur einer weltweit operierenden Sekte. Autor Ulrich...

Autor liest aus seinem Krimi

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 30.01.2014

Stelle: Café Winzig | thl. Stelle. "Trilogie des Mordens - Ein Kommissar am Limit" heißt ein Kriminalroman, aus dem der Autor und Kriminalhauptkommissar a.D. Ulrich Gaertner am Sonntag, 2. Februar, um 16 Uhr im Café Winzig liest. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Ex-Kommissar stellt Krimi in Salzhausen vor

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 19.11.2013

Salzhausen: Buchhandlung Hornbostel | ce. Salzhausen. Seinen neuen Krimi "Trilogie des Mordens" stellt der pensionierte Kommissar Ulrich W. Gaertner aus Reppenstedt am Mittwoch, 27. November, um 19.30 Uhr in der Salzhäuser Buchhandlung Hornbostel (Hauptstraße 6B) vor. Im Mittelpunkt des Buches mit viel Lokalkolorit steht ein Kriminalhauptkommissar, der in Hamburg und dem Umland gegen ein Sektenoberhaupt kämpft. Begleitet wird Gaertner bei seiner Lesung von dem...