Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

3.100 Fahrgäste in erster Saison: Freizeitbus Elb-Shuttle startete gut durch

Auch Drahtesel können mitgenommen werden: Hier wird der Fahrrad-Anhänger des Elb-Shuttle an der Ernst-Reinstorf-Schule in Niedermarschacht beladen (Foto: oh)
ce. Elbmarsch. Auf eine erfolgreiche Premierensaison für das touristische Zugpferd Elb-Shuttle blickten jetzt dessen Organisatoren zurück. Insgesamt 3.100 Fahrgäste nahmen die kostenlose Freizeitbus-Linie in Anspruch, die von 1. Mai bis 20. Oktober an Wochenenden und Feiertagen dreimal täglich durch die Winsener Elbmarsch unterwegs war.
„Ich freue mich, dass der Elb-Shuttle bereits in seiner ersten Saison so gut angenommen wurde. Für unsere touristische Infrastruktur ist er eine Bereichung. Mehr als 60 Fahrgäste pro Tag belegen: Der Freizeit-Bus lockt zusätzliche zahlende Besucher in den Landkreis", erklärt Landrat Joachim Bordt. Regionalmanager Ralf Meister von der Leader-Region Achtern-Elbe-Diek ergänzt: „Durch den Elb-Shuttle sind die touristischen Angebote in der Winsener Elbmarsch noch besser zu erreichen. Wir bieten damit ein Angebot, dass vor allem von Tagesausflüglern und Campern gerne genutzt wird.“
Vom S-Bahnhof Hamburg-Bergedorf aus steuert der Elb-Shuttle über 30 Haltestellen in der Elbmarsch und sowie die Bahnhöfe in Winsen, Stelle und Maschen an. Sehenswürdigkeiten wie die Seevengeti (Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung), die Karoxbosteler Wassermühle, die Hoopter Elbfähre, Luhegärten und Eckermannpark in Winsen oder der Stover Sandstrand sind so bequem und umweltfreundlich zu erreichen. Sehr gut angenommen wurde auch die Möglichkeit zum Fahrradtransport. 960 Ausflügler nahmen ihre Zweiräder mit auf den Shuttle-Anhänger und genossen per Drahtesel Landschaft und Gastronomie. Außerdem nutzten Einheimische den Elb-Shuttle, um entspannter regionale Ausflugsziele zu erreichen und neue Freizeitrouten auszuprobieren.
Der Shuttle wird auch in 2014 und '15 weiter angeboten. Die Kosten von rund 43.000 Euro pro Jahr teilen sich der Landkreis, die Stadt Winsen, die Gemeinden Seevetal und Stelle sowie die Samtgemeinde Elbmarsch. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützte die LEADER-Region Achtern-Elbe-Diek und damit den Elb-Shuttle mit insgesamt 4.000 Euro für Marketingmaßnahmen.
- Infos zum Elb-Shuttle bei der Tourist-Info Winsener Elbmarsch unter Tel. 04171 - 668075 und unter www.erlebnis-elbe.de. Gastronomen und Tourismusanbieter, die mit dem Freizeit-Bus kooperieren möchten, melden sich bei Regionalmanager Ralf Meister (Tel. 04176 - 909953, E-Mail: meister.elb@lkharburg.de).