Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mobilität für alle - das ist sein Antrieb

André Lönnies (re.) und Frank Rennhack demonstrieren es: Dank der Rampe ist zu Zugang zum Bulli einfach (Foto: WLH)

Preisträger André Lönnies ermuntert Unternehmer, sich für den Gründungspreis 2015 der WLH zu bewerben

os./nw. Buchholz/Seevetal. Noch einen Monat, bis zum 17. August, dauert die Bewerbungsphase für den Gründungspreis 2015 der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Harburg (WLH). Bewerben können sich Existenzgründer und Jungunternehmer, die im Zeitraum zwischen 1. September 2011 und 31. August 2014 gegründet haben. Betriebssitz muss der Landkreis Harburg sein. Infos und Bewerbungsunterlagen unter Tel. 04181-92360 oder www.wlh.eu. Das WOCHENBLATT unterstützt den mit 10.000 Euro dotierten Wettbewerb als Medienpartner.
Einer, der Jungunternehmer zur Teilnahme ermuntert, ist André Lönnies. Er wurde für seinen Mut und Unternehmergeist belohnt und 2012 mit dem Gründungspreis ausgezeichnet. "Das war ein Erfolg, von dem wir heute noch profitieren", sagt Lönnies. Er ermöglicht mit seiner Firma "Mobilcentrum Lönnies GmbH" Menschen mit Behinderung das Autofahren.
2010 entschloss sich der Kfz-Experte, sich mit einer Fachwerkstatt für den behindertengerechten Umbau von Fahrzeugen selbstständig zu machen. "Mir war bei meiner täglichen Arbeit in einem Kfz-Fachbetrieb aufgefallen, dass industriell-standardisierte Fahrzeug-Einbauten für Menschen mit Handicap nicht immer die optimale Lösung sind", erinnert sich Lönnies. Er entschloss sich mit Anfang 40 zur Selbstständigkeit und begann, elektrische Lifter und Ladehilfen für Rollstuhlfahrer und Lenkvorrichtungen sowie Multifunktionselemente zur Fahrzeugsteuerung zu konstruieren. Die intensive Kundenberatung machte er zu einem Pfeiler seines Geschäftskonzeptes.
Nach und nach baute Lönnies sein Unternehmen auf. "Sicherlich war der Schritt in die Selbstständigkeit auch ein steiniger Weg", sagt er. Man brauche Durchhaltevermögen, klare Ziele, die richtigen Berater und Partner sowie einen festen Glauben, dass es funktioniert. Mittlerweile kommen Gäste aus dem gesamten norddeutschen Raum zu Lönnies nach Seevetal, um ihr Fahrzeug - egal ob Kleinwagen, Mittelklasse, Sportwagen oder Van - umrüsten zu lassen. Der Unternehmer beschäftigt heute sechs Mitarbeiter, darunter mit Frank Rennhack einen ambitionierten Rollstuhlfahrer. Derzeit plant André Lönnies die Erweiterung seines Geschäfts.