Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Den Quellner Weg in Tostedt in zweiter Reihe bebauen

Dipl.-Ing. Ingo Gottschalk
bim. Tostedt. Mit seinem Antrag, das Grundstück in der Triftstraße 14 in Tostedt mit zwei mehrgeschossigen Wohnhäusern mit je acht Wohneinheiten zu bebauen, ist Dipl.-Ing. Ingo Gottschalk in der jüngsten Sitzung des Tostedter Bauausschusses gescheitert (das WOCHENBLATT berichtete). Grünes Licht gab der Ausschuss hingegen für den Antrag des Ingenieurbüros Gottschalk, vier nebeneinander liegende Wiesengrundstücke im Quellner Weg im rückwärtigen Bereich der Häuser Nr. 15, 17, 19 und 21 zwischen Brombeer- und Fliederweg zu bebauen. Die Verwaltung soll einen Bebauungsplan erstellen, mit den Grundstückseigentümern Gespräche führen, um die Flächen zu erwerben, und parallel die Flächennutzungsplanänderung anschieben.
Ingo Gottschalk möchte in zweiter Reihe auf der ca. 11.000 Quadrameter großen Fläche Einzel- und Doppelhäuser errichten lassen und damit eine Baulücke erschließen. Die notwendige Infrastruktur sei vorhanden, eine Anbindung solle über eine Stichstraße erfolgen, so Gottschalk.