Grabstein

2 Bilder

Neues Tor am "Totenweg" in Düdenbüttel

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 25.10.2016

15.000 Euro für „Alten Friedhof“: Umweltstiftung fördert Projekt tp. Düdenbüttel. Der „Alte Friedhof“ in Düdenbüttel wird ökologisch aufgewertet. Die Geest-Gemeinde um Bürgermeister Heinz Mügge erhielt dafür einen Zuschuss von 15.000 Euro von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung. Mit dem Geld wurden Waldstauden, Hecken und Gehölze angepflanzt. Außderdem erhielt die parkähnliche Anlage ein neues, markantes...

2 Bilder

Bürger schaffen neues Wissen - und helfen dem Stader Archiv

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 02.12.2015

Profis nutzen Sammeleifer der Hobbyforscher / Per Smartphone ins kulturelle Gedächtnis der Moderne tp. Stade. Spätestens seit der Erfindung des Mitmach-Online-Lexikons Wikipedia bröckeln verkrustete Strukturen feudaler Wissensverwaltung "von oben herab". Nun hat die Demokratisierung des Wissens eine neue Qualität: Laien können sich am wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn beteiligen, indem sie Daten sammeln und Profiforschern...

Jesteburg: Grabsteine werden überprüft

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 18.06.2015

mum. Jesteburg. Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper weist darauf hin, dass am Mittwoch, 8. Juli, die Grabsteine auf den Friedhöfen der Samtgemeinde Jesteburg auf ihre Standfestigkeit geprüft werden. Dazu wird Diplom-Ingenieur Dirk Rosinski (Garbsen) zwischen 8 und 17 Uhr auf den Friedhöfen unterwegs sein.

6 Bilder

Grabstein-Rettung gelungen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 18.11.2014

Dr. Arnd Siegel stellte 2.500 Euro aus seiner Stiftung für Restaurierungsarbeiten auf dem Horstfriedhof bereit tp. Stade. Für Dr. Arnd Siegel (77) ist der historische Stader Horstfriedhof, auf dem viele bedeutende Persönlichkeiten der Stadt ihre letzte Ruhe fanden, "ein Spiegel des Stader Bürgerlebens". Jetzt stellte er rund 2.500 Euro aus der von ihm vor zwei Jahren gegründeten Siegel-Stiftung für die Restaurierung von vier...

3 Bilder

Die Trauer wird digital

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 14.11.2014

Neuer Trend: QR-Code auf dem Grabstein führt zu Bildern, Clips und Texten über Verstorbene im Internet tp. Stade. Man kennt sie von modernen touristischen Themenpfaden oder aus der Werbung: QR-Codes. Zunehmend tauchen diese kleinen schwarz-weißen Pixelmuster für den schnellen Weg mit dem Smartphone ins Internet auch auf Friedhöfen auf. Wer den QR-Code mithilfe einer Anwendungssoftware (App) auf seinem Handy oder...