Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zehn Einsätze wurden absolviert

Auf der Versammlung: Beförderte, Geehrte und Gratulanten (Foto: Lutz Wreide)

Feuerwehr Drennhausen/Elbstorf hielt Rückschau / Beförderungen und Ehrungen

ce. Drennhausen. Zu lediglich zehn Einsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Drennhausen/Elbstorf im vergangenen Jahr ausrücken. Dazu gehörten unter anderem zwei Brandeinsätze und sechs technische Hilfeleistungen. Das wurde auf der jüngsten Jahreshauptversammlung der Brandschützer bekannt gegeben.
Mit ihren 30 Aktiven und elf Kameraden in der Altersabteilung ist die Wehr für den Ernstfall gut aufgestellt. Die Retter aus der Elbmarsch engagieren sich auch im Fachzug Brandbekämpfung des Landkreises Harburg, wo sie in 2016 an vier Übungen teilnahmen.
Die Wettbewerbsgruppe unter der Leitung von Jan-Christoph Grote qualifizierte sich wiederholt für den Regionalentscheid und erzielte beim Kreisentscheid den 4. Platz.
Beförderungen gab es auf der Jahreshauptversammlung für Kai-Hendrik Grote (Hauptlöschmeister), Volker Zube (Löschmeister), Frank Lilienthal (1. Hauptfeuerwehrmann), Yanik Hank und Timo Heerens (beide Oberfeuerwehrmann). Martin Peters und Volker Zube wurden für jeweils 25 Jahre aktiven Dienst geehrt.