Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nordheide-Athletinnen erobern Platz sechs im DM-Finale

Bei der Siegerehrung war die Stimmung prächtig im U16-Team der Leichtathletik-Gemeinschaft Nordheide (Foto: sasse)

LEICHTATHLETIK: Die U16-Mädchen der LG konnten sich im Finale noch steigern

(cc). Die U16-Mädchen von der Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Nordheide präsentierten sich beim Finale um die Deutsche Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (DM) in Rhede in Bestform und eroberten mit insgesamt 9344 Punkten einen hervorragenden 6. Platz - hinter den starken Teams aus Düsseldorf, Wattenscheid, Uerdingen-Dormagen, Karlsruhe und aus Frankfurt. „Ein Achtungserfolg, denn es war wie ein Kampf zwischen David gegen Goliath, wenn das Aufgebot der Nordheide sich mit Gegnern aus den Olympiastützpunkten antritt,“ meinte LG-Trainer Georg Bernhart. Und fügt dem hinzu: „Denn diese Teams verfügen über bessere materielle und auch personelle Voraussetzungen.“
Dennoch konnte das Nordheideteam gut mithalten: Victoria Boy erzielte mit 12,76 Sekunden über 80-Meter-Hürden die höchste Einzelpunktzahl (546), und die erst 13-jährige Lena Helmboldt (beide LGN/TSV Winsen) rannte über 800 Meter als Zweite mit 2:25,25 Minuten eine hervorragende Bestzeit. Die beiden starken Säulen des Teams waren erneut Neele Brückner und Augustine Boldt (beide MTV Obermarschacht), die die meisten Punkte aus den jeweils drei Disziplinen holten. „Es regnete Bindfäden am Niederrhein und fast alle Finalteilnehmer blieben hinter ihren Ergebnissen aus den Qualifikationsrunden zurück,“ berichtete Georg Bernhard. Die Mädchen aus dem Landkreis Harburg steigerten sich dagegen noch um fast 90 Punkte. Dabei waren diesmal die Wurfdisziplinen besonders wichtig. Neele Brückner wuchtete die Kugel auf neue Bestweite von 11,72 Meter, und Mira Waterhölter (MTV Borstel-Sangenstedt) überraschte im Diskuswurf mit starken 31,21 Meter, was zugleich die Führung in der Landesbestenliste W14 bedeutet. Lea Twesten (TSV Winsen) katapultierte sich im Speerwurf mit 32,75 Metern an die Ranglistenspitze der U14, wurde aber noch von der 15-jährigen Marie-Sophie Sassen (MTV Fliegenberg) mit 34,51 Metern übertroffen. Neue Saisonbestleistungen lieferten im letzten Wettbewerb des Tages dann die 4x100m-Staffeln. Staffel I mit Startläuferin Paulina Rohr (VfL Jesteburg) sowie Victoria Boy, Augustine Boldt und Neele Brückner glänzte mit 50,99 Sekunden und die zweite Vertretung mit Julia Laußmann (MTV Tostedt), Kira Mae Lüllau (MTV Pattensen), Theresa Gietz und Tara Schlicht (beide TSV Winsen) kam nach 52,31 Sekunden ins Ziel. Am Erfolg beteiligt waren auch Marie Louise Braun (HSV Stöckte), Marie Sophie Hessenmöller, Alisa Ucar, Ronja Sasse, Josina Raabe (alle TSV Winsen), Noa Johanna Petersen MTV Obermarschacht) und Laura Kölm (MTV Borstel-Sangenstedt).