Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pfandbon-Aktion erbrachte schon über 2.500 Euro für Salzhäuser Kirchenstiftung

Freuen sich über den Pfandbon-Erlös (v. li.): Pastor Michael Danne und Cornelia Arndt von der Kirchenstiftung sowie Marco und Heinrich Düver
ce. Salzhausen. Große Freude bei der Salzhäuser St. Johannis-Kirchengemeinde: Die seit August 2014 in Zusammenarbeit mit örtlichen Edeka-Markt Düver laufende Pfandbon-Aktion hat bereits exakt 2.557,52 Euro erbracht, die der Stiftung der Kirchengemeinde zugute kommen.
Bei der Aktion geben die Kunden ihr Getränke-Leergut am Pfandautomaten von Düver ab. Den Bon für das Rückgeld, den sie erhalten, können sie sich an der Kasse auszahlen lassen oder in einem Kasten gleich neben der Leergutannahme für die Stiftung spenden. "Der Pfandwert liegt zwischen 8 Cent für eine Flasche und 4,50 Euro für eine Kiste", erklärte Marktinhaber Heinrich Düver jetzt bei einem Pressetermin. Pro Monat würden die Kunden Pfandbons im Wert von 143,25 Euro der Stiftung zukommen lassen. "Die Spender machen gerne mit, denn sie wissen, dass ihr Geld hier in der Gemeinde bleibt und guten Zwecken dient", so Markt-Juniorchef Marco Düver.
"Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung", bedankten sich Pastor Michael Danne und Cornelia Arndt von der Kirchenstiftung. Mit den Zinsen des Stiftungskapitals, das derzeit bei 85.500 Euro liegt, würden verschiedene Gemeindeprojekte finanziert. Dazur gehörten beispielsweise Aktivitäten für Jung und Alt, die Kirchenmusik, Baumaßnahmen und Personalkosten. "Es wäre schön, wenn sich Nachahmer fänden, die wie wir die Kirche mit Aktionen unterstützen", verlieh Heinrich Düver seiner Hoffnung Ausdruck.