Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Erleben Sie S:)" - Werbegemeinschaft des Verkehrs- und Kulturvereins Salzhausen startet neue Kampagne

Stellten die Werbekampagne vor (v. li.): Heinrich Düver, Paul Röhlsberger, Ilka Fedders, Diana Moritz, Andrea Küchenmeister, Hans-Uwe Weyer und Marion Lutz
 
Visuelles Erkennungszeichen der Kampagne: das Salzhausen Emoji (Foto: Paul Röhlsberger)
ce. Salzhausen. "Erleben Sie S:) - Salzhausen hat viele beste Seiten - und zeigt sie auch" lautet das Motto einer groß angelegten, einzigartigen Werbeaktion, die die Werbegemeinschaft des Verkehrs- und Kulturvereins (VKV) Salzhausen jetzt startet. Dabei sollen vor allem die Vielfalt und die Attraktivität der Samtgemeinde Salzhausen präsentiert werden.
Einen entscheidenden Beitrag zur Optik der Kampagne leisteten die Bürger der Samtgemeinde bereits am Kirch- und Markttag im September 2015 mit ihren Portraits für das "Kopf-an-Kopf-Mosaik, bei dem die Salzhäuser Fotografin Christina Opeldus viele freiwillige Teilnehmer in Szene setzte (das WOCHENBLATT berichtete). „An die 100 Marktbesucher haben mit viel Spaß und Kreativität mitgemacht. Besonders freut uns die große Bereitschaft, diese persönlichen Fotos jetzt auch für unsere Werbekampagne in der Samtgemeinde Salzhausen zur Verfügung zu stellen“, sagt VKV-Vorsitzender Hans-Uwe Weyer. „Wir lassen - ganz locker und mit einem Augenzwinkern - die Menschen sprechen, die hier leben und sich sichtbar wohlfühlen", sagt Weyer. Entwickelt hat die Aktion der Salzhäuser Grafiker Paul Röhlsberger gemeinsam mit der Werbegemeinschaft.
Unter dem Motto "Erleben Sie S:)" sind über das Jahr verteilt vorerst sechs Werbemotive geplant. Ab sofort sind die ersten Banner und Poster an verschiedenen Stellen im Ort zu sehen. Zum Auftakt wird unter dem Titel "Salzhausen ist der Hammer" für Gewerbetreibende geworben, die Dienstleistungen rund um Handwerk, Haus und Garten anbieten. "Allein in diesem Bereich hat der VKV bis zu 20 Mitgliedsbetriebe", erklärte Werbegemeinschafts-Sprecher Heinrich Düver bei der Vorstellung der Aktion. Mit dabei waren neben Düver, Hans-Uwe Weyer und Paul Röhlsberger auch VKV-Geschäftsstellenleiterin Marion Lutz sowie die Geschäftsinhaberinnen Ilka Fedders, Andrea Küchenmeister und Diana Moritz.
Auch im WOCHENBLATT wird die Kampagne mit Anzeigen und redaktionellen Beiträgen begleitet. Auf einer kleinen Website kann die Aktion ab Samstag, 5. März, zudem unter http://erleben-sie-s.de verfolgt werden. Hier gibt es weitere Informationen zu den Motiven, und es lockt ein Gewinnspiel.
"Die Samtgemeinde verfügt über eine Vielzahl von Faktoren, die das Leben, Arbeiten und Einkaufen angenehm und attraktiv machen. Das Bewusstsein hierfür soll durch die Kampagne gestärkt werden", begründete Hans-Uwe Weyer die Aktion. Am Rande des Naturschutzparks Lüneburger Heide lebe man in und um Salzhausen in guter Luft mit geringen Emissionen. Über 45 Vereine böten ein abwechslungsreiches gesellschaftliches Miteinander. "Nachbarn, die sich kennen, und ein großes kirchliches Angebot stehen für ein sicheres soziales Umfeld" so der VKV-Chef.
Weitere Faktoren seien Sport - und Freizeitmöglichkeiten wie Reiten, Wandern, Kanufahren, Tennisspielen, Sportschießen, Radfahren und Schwimmen. Hinzu komme eine Infrastruktur, die hervorragend aufgestellt sei: Einkaufen in vielen inhabergeführten Geschäften, alle Schulformen, Kindergärten, Arbeitsplätze in Klein- und Großbetrieben und eine flächendeckende ärztliche Versorgung.
Hans-Uwe Weyer: "Das visuelle Signal der Kampagne - das neue Salzhausen-Emoji - wird den Bürgern immer wieder an verschiedenen Orten begegnen."