Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ashausen hat Oberliga-Aufstieg geschafft

MTV-Torhüterin Wiebke Hagedorn gab den nötigen Rückhalt

HANDBALL: MTV-Team kommt "meisterlich" zum 28:12-Erfolg gegen Elbmarsch - der Tabellendritte Eyendorf gewinnt 28:20 beim TVV

(cc). Ashausen jubelt! Die Landesliga-Frauen des MTV haben mit ihrem „Meisterstück“ am Samstagnachmittag den Aufstieg in die Handball-Oberliga geschafft. In ihrem letzten Heimspiel der Landesliga-Saison fegten sie die HSG Elbmarsch mit 28:12 (14:4)-Toren aus heimischer Halle. Die besten Werferinnen für den MTV waren Ann-Kathrin Wachsmann (9) und Danny Bieck (5 Tore). Den nötigen Rückhalt gab MTV-Torhüterin Wiebke Hagedorn. Fast zeitgleich kam der Tabellendritte MTV Eyendorf zu einem 28:10 (12:10)- Heimsieg gegen TVV Neu Wulmstorf.
MTV Ashausen-Gehrden
HSG Elbmarsch 28:12
Zwei Minuten vor dem Ende erhoben sich die MTV-Fans von ihren Sitzplätzen und bejubelten den Erfolg ihrer Mannschaft. Mit dem fantastischen 28:12-Heimsieg gegen die HSG Elbmarsch haben die Handball-Frauen des MTV die letzte Hürde zum Meistertitel in der Landesliga genommen. Dabei begann Ashausen, die ohne ihren erkrankten Coach Andreas Bendtfeld auskommen mussten, mit einem 0:1-Rückstand. Neun Minuten später hatten sie die Partie aber zum 6:1 gedreht. Elbmarsch fand keine Mittel, eigenen Druck aufzubauen und lag zur Halbzeit mit 4:14 zurück. Als Ashausen nach dem Wechsel auf 25:9 erhöht hatte, war die Luft im Team von HSG-Trainer Michael Westphal total raus. Obwohl der Meister am Samstag, 20. April, noch beim "Kellerkind" SG Luhdorf-Scharmbeck (verlor 27:36 beim MTV Soltau) spielt, wird in Ashausen schon für die Oberliga-Punktspielrunde 2013/14 geplant.
MTV Eyendorf - TVV
Neu Wulmstorf 28:20
Nach dem Heimsieg gegen TVV Neu Wulmstorf müssen sich die Handballerinnen des MTV Eyendorf mit dem dritten Tabellenplatz zufrieden geben. Denn die HSG Lachte-Lutter behauptete den zweiten Platz mit 31:25 gegen den MTV Tostedt. Emotionale Höhepunkte gab es in beiden Partien nicht. Tränen gab es allerdings, als Annedore Salvers nach 20 Jahren Handball beim MTV Eyendorf mit Standing Ovations verabschiedet wurde. Sie wird künftig zweite MTV-Damen spielen.
Hier das Spitzen-Trio der Tabelle: 1. MTV Ashausen-Gehrden (37:5 Punkte), 2. HSG Lachte-Lutter 33:9) und 3. MTV Eyendorf 33:11).