Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Voltigierer kämpfen um DM-Titel

Die A-Gruppe vom Team Timeloh Hof mit (v.l.): Fenja Pätzold, Rebekka Scheitzow, Katharina Oldeland, Franca Rosiny, Jeanette Transchell, und Marie Dierßen (Foto: Oldeland)

VOLTIGIEREN: Einzel- und Gruppenvoltigierer aus unserem Kreisgebiet bewerben sich um nationale Titel und Medaillen

(cc). Die Voltigierer vom Team Timeloh Hof mit Mädchen aus Ashausen und aus Stelle sind beinahe schon Stammgäste bei den Deutschen Meisterschaften. Auch an diesem Wochenende (29./30. Juli) reist eine große Abordnung des Vereins zum Landgestüt Redefin nach Mecklenburg-Vorpommern, wo um die nationalen Titel gekämpft wird.
Auf dem Programm stehen die Deutschen Jugendmeisterschaften 2016 im Voltigieren. Der Landesverband hat für die nationalen Titelkämpfe Marie Dierßen (Team Timeloh Hof), sowie Yasmina Ghrab vom Pferdesportverein Grevelau-Winsen im Einzelvoltigieren nominiert. Die Deutsche Jugendmeisterschaft (DJM) der Voltigierer ist die wichtigste nationale Veranstaltung für den Nachwuchs in dieser Disziplin. Hier wetteifern Junior-Einzelvoltigierer in zwei und Junior-Gruppen in drei Wertungsprüfungen um Titel und Medaillen.
Die Voltigierer vom Team Timeloh werden sowohl im Team als auch im Einzel bei Deutschen Meisterschaften am Start sein. Denn kürzlich hat der Jugend- und Sportausschuss des Pferdesportverbandes Hannover auf Vorschlag des Fachausschusses Voltigieren das Team Timeloh nach den beiden phantastischen Siegen bei Sichtungsturnieren als Mannschaft für die Deutschen Meisterschaften im Voltigieren nominiert, die vom 25. bis 28. August in der r bekannten Niedersachsenhalle in Verden/Aller stattfinden. An diesem Ort wird sich das Team Timeloh Hof als aktueller Landesmeister 2016 mit den besten Teams Deutschlands messen. Im vergangenen Jahr nahm das Team erstmalig an den Deutschen Meisterschaften teil, nachdem es im Jahr 2014 den Deutschen Voltigierpokal gewonnen hatte. „In diesem Jahr soll es ein einstelliger Platz werden“, hofft Vorstandsmitglied Martin Oldeland. „Damit ist unser Team bei den beiden wichtigsten nationalen Turnieren, die wir uns für dieses Jahr als Ziel vorgenommen hatten am Start.", freut sich auch Barbara Rosiny, die als Trainerin und Longenführerin mit dem Pferd Dark Beluga beide Wettkämpfe maßgeblich mitgestalten wird.