Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schneller als die Polizei erlaubt

kb. Elbmarsch. Ein Motorrollerfahrer, der auf dem Achterdeich von Marschacht in Richtung Tespe fuhr, fiel am Freitag gegen 18 Uhr einer Polizeistreife auf. Der 16-jährige Fahrer hatte es offensichtlich eilig, denn er beschleunigte sein Zweirad auf mehr als 60 km/h, ohne zu bemerken, dass ihm ein Streifenwagen folgte. Als er gestoppt wurde, konnte der junge Marschachter lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorlegen, nicht jedoch den erforderlichen Führerschein. Zudem stellten die Beamten fest, dass das Zweirad höchstens 25 km/h hätte fahren dürfen. Aufgrund der erdrückenden Beweislage räumte der Jugendliche ein, an seinem Motorroller technische Manipulationen vorgenommen zu haben, um dessen Geschwindigkeit zu steigern. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Geschwindigkeit des Motorrollers wurde noch vor Ort auf
Schritt-Tempo gedrosselt, denn sein Fahrzeug durfte der 16-Jährige
nur noch schieben.