Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nachtmarsch und Abnahme der Jugendflamme 1: Elbmarscher Nachwuchs-Retter in guter Form

Nach der Siegerehrung: Jendrik Schneidereit von der Jugendfeuerwehr Bütlingen (mit Pokal) mit weiteren Nachtmarsch-Absolventen und Gratulanten (Foto: Feuerwehr)
ce. Oldershausen. Zum traditionellen Nachtmarsch trafen sich jetzt die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Elbmarsch. Austragungsort war erstmals Oldershausen, wo zudem auch die Abnahme der Jugendflamme I stattfand. Sie ist für die Nachwuchs-Retter die erste Auszeichnung, die sie erhalten können. In Oldershausen traten 16 Jungen und Mädchen aus der Samtgemeinde an, um ihr Können bei feuerwehrtechnischen Fragen und praktischen Übungen zu beweisen.
Beim Nachtmarsch galt es für die zehn Teilnehmergruppen, an insgesamt sieben Stationen verschiedenste Aufgaben zu lösen. So mussten sie beispielsweise das Gewicht von Feuerwehrgeräten schätzen oder sich Gegenstände, die ihnen in rascher Folge jeweils kurz gezeigt wurden, merken und anschließend richtig benennen. Großen Jubel gab es bei den Gastgebern aus Oldershausen, die mit zwei Gruppen gleich den zweiten und dritten Platz erreichten. Sie mussten sich lediglich dem Titelverteidiger Bütlingen II geschlagen geben. Auf dem vierten bis zehnten Platz folgten die Jugendwehren Schwinde-Stove, Tespe, Bütlingen I, Drage, Oldershausen III, Hunden und Marschacht.
Die Siegerehrung nahmen Samtgemeindebürgermeister Rolf Roth, Gemeindebrandmeister Frank Hupertz, Oldershausens Ortsbrandmeister Matthias Bergann und Gemeindejugendfeuerwehrwart Lothar Plieschke. Letzterer übergab die von der Firma Famila gestifteten Preise und die Urkunden für die Zehnt- bis Erstplatzierten.