Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großes Haus der Möglichkeiten: Neues Raumkonzept im Salzhäuser Kindergarten

In einer Schaffenspause: die an der Umgestaltung beteiligten Kiga-Mitarbeiter, Eltern und Kinder
ce. Salzhausen. Klein und Groß packten kürzlich im Salzhäuser Kindergarten am Fuhrenkamp gemeinsam an, um der Einrichtung ein neues Raumkonzept zu "verpassen". Das Kiga-Team unter der Leitung von Manuela Lienert sowie Kinder und Eltern legten sich beim Malen, Umbauen und Möbelaufstellen kräftig ins Zeug. So entstanden verschiedene Themenbereiche wie ein Bewegungsraum, eine Lernwerkstatt zum Vertrautwerden mit dem Schreiben und der Mathematik, das "Tivoli" für Rollenspiele, ein Kunstatelier, ein kleines Restaurant, in dem die Kinder essen können, und eine Bibliothek für die Kleinen.
"Außerdem haben wir zusammen auf dem Außengelände gewerkelt", berichtet Manuela Lienert. Dabei wurde unter anderem das Hochbeet neu bepflanzt, ein Kräuterbeet angelegt und die verschiedene Fortbewegungsmittel beherbergende Fahrzeughütte auf Vordermann gebracht. "Das Teamwork hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht", freut sich die Kiga-Chefin.