Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Salzhäuser Platt-Zentrum unter neuer Regie: Hans-Hermann Putensen folgt auf Herbert Timm

Schlüsselübergabe: Herbert Timm (li.) und Hans-Hermann Putensen (Foto: oh)
ce. Salzhausen. Das über die Kreisgrenzen hinaus bekannte Plattdeutschzentrum läuft jetzt unter neuer Regie: Hans-Hermann Putensen (67) aus Garlstorf hat die Leitung der im Haus des Gastes untergebrachten Einrichtung übernommen. Er ist Ansprechpartner für alle an der plattdeutschen Sprache Interessierten sein. Putensen tritt die Nachfolge von Herbert Timm an, der die Entwicklung des Zentrums seit der Gründung 14 Jahre lang maßgeblich mitbestimmt hat und die Leitung jetzt abgab (das WOCHENBLATT berichtete).
Hans-Hermann Putensen engagiert sich bereits seit vielen Jahren für den Erhalt der plattdeutschen Sprache. So war der ehemalige Bürgermeister der Samtgemeinde Salzhausen und seiner Heimatgemeinde Plattbeauftragter der Kommune und hielt manche Sitzung bei der Feuerwehr oder in politischen Gremien in seiner "Muttersprache" ab. "Als Leiter des Plattzentrums möchte ich diese Institution näher zusammenbringen mit der Salzhäuser Dr. Gerhard-Denckmann-Stiftung, die auch im Haus des Gastes ansässig ist und sich für den Erhalt der regionalen Kultur einsetzt. Es wäre toll, wenn wir gemeinsam mit verschiedensten Aktivitäten neue Platt-Freunde gewinnen ", sagte Putensen gegenüber dem WOCHENBLATT. Die Kooperationspläne fanden auch bei Elsabe Rolle und Dr. Joachim Lewerenz vom Stiftungsvorstand großen Zuspruch.
Ein großer Teil der ehemals im Platt-Zentrum aufbewahrten niederdeutschen Literatur befindet sich seit 2013 in der Samtgemeindebücherei am Kreuzweg und kann dort während der Öffnungszeiten ausgeliehen werden. Im Plattdeutschzentrum selbst sind Zeitschriften, Wörterbücher, Lexika, antiquarische Texte, Spiele und CDs weiterhin ausleihbar. Ein umfangreiches Archiv steht für Recherchen zur Verfügung.
- Infos zum Plattdeutsch-Zentrum unter Tel. 04172 - 9692940 bei Hans-Hermann Putensen.