Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sein Herz schlägt für Pferde: Züchter Heino Bruns aus Lübberstedt erhielt renommierten "Quasi-Roi-Wanderpreis"

Seit 50 Jahren Pferdezüchter: Heino Bruns aus Lübberstedt
ce. Lübberstedt. Er züchtet seit 50 Jahren mit großem Erfolg Pferde und bekam jetzt zum Jubiläum ein tolles "Geschenk": Landwirt Heino Bruns (66) aus Lübberstedt wurde für seine Verdienste von den Züchtern des Pferdezucht- und Reitvereins (PZRV) Luhmühlen mit dem renommierten "Quasi-Roi-Wanderpreis" ausgezeichnet. Der Preis ist benannt nach einem berühmten Luhmühlener Deckhengst.
Immer wieder hätten sich Pferde aus der Zucht von Heino Bruns und seinem Sohn Andreas (38) "durch Qualität und Leistungswillen hervorgetan", hob Jürgen Stuhtmann, Vorsitzender der PZRV-Zuchtabteilung, in seiner Laudatio hervor. So stellte die Familie Bruns im vergangenen Jahr mit den Stuten "Liselle" und "Descada" die zwei teuersten Pferde auf den Auktionen des Hannoveraner-Verbandes in Verden und Alsfeld.
"Die Pferdezucht ist meine Leidenschaft und meine Welt", sagt der 1947 in Lüneburg geborene Heino Bruns. Nach der Ausbildung zum Landwirt übernahm er Ende der 60er Jahre den elterlichen Bauernhof. Diesen stellte er im Jahr 2000 komplett um auf eine Pferdepension mit Zucht. Neben den 20 eigenen Vierbeinern der Familie Bruns werden dort 50 Pensionspferde von Besitzern aus dem Landkreis Harburg und dem Raum Soltau betreut.
Im vergangenen Jahr ging Heino Bruns in Altersteilzeit und übergab die Hofleitung an Sohn Andreas. Der Vater und dessen Ehefrau Christine stehen ihm aber weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.
Heino Bruns engagiert sich darüber hinaus stark bei der Feuerwehr. Er war 24 Jahre lang Ortsbrandmeister und ist heute Ehrenortsbrandmeister und Alterskamerad. Beim benachbarten Schützenverein Egestorf fungierte er ein Vierteljahrhundert als Kommandeur, wofür ihm ebenfalls ein Ehrentitel verliehen wurde.
In seiner Freizeit unternimmt Bruns oft Kutschfahrten. "Darüber hinaus gehe ich sehr gerne auf die Jagd."